Präsidium plant tiefgreifende Änderungen im gPVD – Nicht mit uns!

 

Durch das im Haushaltsjahr 2014 vollendete Attraktivitätsprogramm II ist der Anteil des gehobenen Polizeivollzugsdienstes (gPVD) auf 40 % gestiegen. Dabei galten stets die Feststellungen, dass erstens die Bundespolizei „über eine beachtliche Zahl von Funktionen [verfügt], die sich im Schnittbereich von zwei Laufbahnen bewegen“, und zweitens „Beamtinnen und Beamte, die diese Funktionen aus Gründen der Kontinuität längerfristig wahrnehmen sollen, (…) auf der einen Seite Erfahrungen und Kenntnisse aus der niedrigeren Laufbahn, auf der anderen Seite aber keine volle Ämterreichweite [benötigen]“.

Dementsprechend war die Personalstruktur festgelegt: Der Anteil der Aufstiegsbeamten sollte 2/3 nicht übersteigen; ein Drittel blieb der Einstellung von Abiturienten in den Vorbereitungsdienst vorbehalten. Von den Aufstiegsbewerbern nahmen ca. 33 % am Ausbildungsaufstieg (Fachhochschulstudium), 12 % am Praxisaufstieg sowie 55 % am begrenzten Praxisaufstieg (Ämterreichweite bis A 11) teil. Die Verteilung ergab sich aus dem Bewerberverhalten. Das war auch sachgerecht, da sich die Aufstiegsbeamten mit Ämterreichweite bis A 11 vor allem auf den angesprochenen Funktionen „die sich im Schnittbereich von zwei Laufbahnen bewegen“, befinden.

Das plant das Bundespolizeipräsidium:

Nun soll der bewährte Weg verlassen und mit den „Ausbildungszahlen mittlerer und gehobener PVD 2014 bis 2037“ die Verhältnisse teilweise drastisch geändert werden. In diesem Zeitraum müssen aufgrund von Altersabgängen 10.080-mal Planstellen im gD neu besetzt werden.

Dabei will man die Anzahl der Einstellungen von Abiturienten in den Vorbereitungsdienst gPVD von derzeit 1/3 auf über 41 % erhöhen. Das verschlechtert die Aufstiegsmöglichkeiten leistungsstarker und berufserfahrener Beamter aus dem mittleren Dienst erheblich und beeinträchtigt das Leitbild des Polizeiberufes als Aufstiegsberuf. (weiterlesen…)

 Aktuelles
GdP begrüßt den geplanten Flüchtlingsgipfel der Bundesregierung
17. April 2015 | Keine Kommentare

Die GdP, Bezirk Bundespolizei, begrüßt den für den 8. Mai angekündigten Flüchtlingsgipfel und fordert angesichts stetig steigender Flüchtlings- und Asylbewerberzahlen ein gesamtstaatliches Konzept Migration. „Es ist wichtig, alle Akteure an einen Tisch zu holen und endlich tragfähige Lösungen zu finden. Für eine Bundespolizei, die ohnehin personell unterbesetzt ist, ist die gegenwärtige Situation kaum zu bewältigen. Den Bedürfnissen ...

Rechnung an Vereine verhindert keine Fußball-Gewalt
17. April 2015 | Keine Kommentare

Malchow: Falsches Signal vor brisantem Nord-Derby Berlin. Der angekündigte Bremer Gebührenbescheid für den Polizeieinsatz beim Ligaspiel zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV am Sonntag wird nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) keinen Fußball-Gewalttäter abschrecken. Nur Träumer würden zudem annehmen, dass die Politik das eingenommene Geld eins zu eins in mehr Sicherheit investieren würde. GdP-Bundesvorsitzender Oliver Malchow: ...

Wir fordern: Bessere Unterstützung von Polizisten mit Schmerzensgeldansprüchen
17. April 2015 | Keine Kommentare

Die Zahl der im Dienst angegriffenen und verletzten Beamten auch in der Bundespolizei ist nach wie vor besorgniserregend hoch. Ein guter Teil der Beamten setzt deshalb gegen dingfest gemachte Gewalttäter erfolgreich Schmerzensgeldansprüche durch, sei es im strafrechtlichen Adhäsionsverfahren oder auf dem Zivilrechtsweg. Die Beamten erhalten dafür keinen dienstlichen Rechtsschutz, sondern müssen die Ansprüche selbst erstreiten. Oftmals können ...

Neuregelung bei der Auszahlung der Leistungsorientierten Bezahlung für die Tarifbeschäftigten in der Bundespolizei
15. April 2015 | 3 Kommentare

Das Verfahren zur Auszahlung der Leistungsorientierten Bezahlung für Tarifbeschäftigte wird ab dem Jahr 2015 dem Beurteilungswesen der Beamten angeglichen. Die zur Verfügung stehenden Auszahlungssummen für die jeweiligen Dienststellen sowie ein Handlungspapier werden vom Bundespolizeipräsidium in den kommenden Tagen in den nachgeordneten Bereich gesteuert. Nach Informationen der Behörde ist mit einer Auszahlung an die Beschäftigten im Monat Juli 2015 ...

Bundespolitiker der CDU/CSU zu Besuch bei der Bundespolizei in NRW
15. April 2015 | Keine Kommentare

Der Einladung des Bundestagsabgeordneten Helmut Brandt (CDU) zum Besuch der Bundespolizeiinspektion Aachen am Aachener Hauptbahnhof sowie an den Flughafen Düsseldorf folgten zahlreiche Angehörige der Arbeitsgemeinschaft „Innen“ der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sowie der Gewerkschaft der Polizei. Mit dabei waren Dr. Günter Krings, Staatssekretär im Bundesinnenministerium (BMI), die Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer, Anita Schäfer, Armin Schuster, Barbara Woltmann, Günter Baumann und Thorsten ...

Personalbedarf für die Aus- und Fortbildung 2016 – 297 Planstellen
15. April 2015 | 6 Kommentare

Die Bundespolizei hat eine sogenannte „Einstellungsoffensive“ gestartet, um die durch den demografischen Wandel frei werdenden Planstellen und die Einstellungen für zusätzliche Planstellen abdecken zu können. Die Einstellungszahlen liegen nunmehr bei durchschnittlich 1.450 Anwärterinnen und Anwärtern pro Jahr – und das planerisch bis 2026 und darüber hinaus. Die aktuell im Bereich der Aus- und Fortbildung zur Verfügung stehenden ...

Woran erkennt man einen Bundespolizisten?
14. April 2015 | 16 Kommentare

Die Menschen in der Bundespolizei genießen in der Öffentlichkeit ein hohes Maß an Ansehen. Nach Angaben des Magazins „Stern“ hat die Polizei in einer Umfrage zum Vertrauensverhältnis der Deutschen in gesellschaftliche Institutionen mit 84 Prozent ihre Spitzenposition nicht nur verteidigt, sondern sogar noch um zwei Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr ausbauen können. Sie genießt damit das höchste ...

GdP-Einsatzkräftebetreuung beim G7-Außenministertreffen in Lübeck
14. April 2015 | Keine Kommentare

    Impressionen von der Einsatzkräftebetreuung beim Treffen der G7-Außenminister in Lübeck zusammen mit dem GdP-Landesbezirk Schleswig-Holstein. Bei den Kolleginnen und Kollegen vor Ort sind unter anderem Martin Schilff, Vorsitzender des Bezirkspersonalrates in Potsdam, Waltraud March, Gleichstellungsbeauftragte beim BPOLP und GdP-Kollegin, sowie Dirk Stooß, Vorsitzender der Direktionsgruppe Küste, und Maik Prehn, Vorsitzender der Kreisgruppe Ratzeburg. Wir wünschen allen Einsatzkräften ...

Staffelübergabe im Gesamtpersonalrat (GPR) der BPOLD Koblenz
11. April 2015 | 4 Kommentare

  Klaus Engel folgt Klaus Venn als GPR Vorsitzender. Am 09.04.2015 trat Klaus Venn als GPR Vorsitzender der BPOLD Koblenz von seinem Amt zurück. Er scheidet mit Ablauf des Monats Mai aus dem aktiven Dienst der Bundespolizei aus. Am gleichen Tag wählte das Gremium Klaus Engel einstimmig zu seinem Nachfolger. Roland Voss, Vorsitzender der GdP Direktionsgruppe Koblenz: "Die ...

Einmischung erwünscht
11. April 2015 | 3 Kommentare

Durch die Personalräte wurzelt die Gewerkschaft im Alltag der Menschen. Dies stellt keinen Widerspruch zum „Fürsorgegedanken“ dar. Niemandem sollte es gleichgültig sein, ob er seine berufliche Arbeit nur erträgt oder als positiven Teil seines Lebens empfindet und mit Befriedigung gestaltet. Die Möglichkeiten, selbst mitzuarbeiten, erweitern die Chancen, gestalterisch am eigenen dienstlichen Umfeld auch tatsächlich mitzuwirken. Und dabei ...

GdP-Senioren: Erfahrung gestaltet Zukunft!
10. April 2015 | 1 Kommentar

In dieser Woche traf sich der Bezirksseniorenvorstand zu seiner jährlichen Sitzung in der GdP-Geschäftsstelle in Hilden. Der Bezirksseniorenvorstand besteht aus Seniorenvertretern aller 12 Direktionsgruppen der GdP Bundespolizei sowie dem Seniorenvertreter der Bezirksgruppe Zoll. Unterstützt von Charly Hofgesang, im Bezirksvorstand zuständig für die Senioren, tauschten sich die Kollegen über aktuelle seniorenpolitische Fragestellungen aus. Großen Raum nahmen auch die ...

Fürsorgepflicht ernstnehmen – Fehlbetankungsschutz einbauen
9. April 2015 | 17 Kommentare

Immer wieder kommt es zur Fehlbetankung von Diesel-Dienstfahrzeugen, wenn KollegInnen fahrlässig Benzin einfüllen. Dies hat dann meist hohe Kosten zur Folge, die die Dienststelle den Verursachern in Rechnung stellt. Wenn dann nicht die GdP-geführten Personalräte bis zur Einigungsstelle für die Betroffenen gegen die Inregressnahme kämpfen oder man keine gute Regressversicherung hat, sind einige tausend Euro fällig. Die Gewerkschaft der ...

Stärkerer Anti-Terror-Botschaftsschutz ja – aber nicht zum Nulltarif!
7. April 2015 | 2 Kommentare

Hilden. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt die Ankündigung von Bundesaußenminister Steinmeier, deutsche Auslandsvertretungen in Krisengebieten besser gegen drohende Terrorattacken zu schützen. „Wir begrüßen, dass die Notwendigkeit erkannt wird, unsere Auslandsvertretungen besser zu schützen. Das geht aber nicht zum Nulltarif und nicht auf Kosten der Sicherheit der Bürger im Inland“, erklärt dazu Jörg Radek, Vorsitzender der GdP ...

540 verletzte Polizisten – Härteres Durchgreifen gegen Fussball-Randalierer gefordert
6. April 2015 | 1 Kommentar

Berlin. Die Veröffentlichung der Gewaltstatistik gegen Bundespolizisten im Rahmen von Fussballeinsätzen ist für die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Anlaß, ein konsequenteres Durchgreifen, eine bessere Koordinierung der beteiligten Behörden, die Wiederherstellung der vollen Einsatzfähigkeit der Bundesbereitschaftspolizei und ein klareres Handeln der Vereine einzufordern. „Wenn wir allein im vergangenen Jahr 540 von angeblichen Fussballfans verletzte Polizeikolleginnen und –kollegen haben ...

Neue Anti-Terror-Einheit gegenwärtig nicht finanzierbar
3. April 2015 | 8 Kommentare

Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) äußert für die Pläne von Bundespolizeipräsident Dieter Romann, zum besseren Schutz vor Terrorangriffen für kurzfristige Lösungen auf Einheiten der bundesweit stationierten Bereitschaftspolizei des Bundes zurückzugreifen und diese möglichst rasch zusätzlich auszustatten und fortzubilden, Verständnis, hat aber Zweifel an der Finanzierbarkeit und Machbarkeit. „Die Bundesbereitschaftspolizei ist schon von Verfassung wegen zur Unterstützung ...

Bundespolizei kann keine zusätzlichen Ausweiskontrollen bei Flügen im Schengen-Raum leisten
3. April 2015 | 7 Kommentare

Berlin. Die Vorschläge von Bundesinnenminister Thomas de Maizière, als Konsequenz aus dem Absturz der Germanwings-Maschine auch bei Flügen innerhalb der Schengener Vertragsstaaten (Domestic Flights) eine generell Ausweiskontrolle verpflichtend einzuführen, stoßen bei der Gewerkschaft der Polizei (GdP) auf Skepsis. „Dauerkontrollen aller Flugpassagiere im Schengen-Raum können auf jeden Fall nicht von der Bundespolizei geleistet werden“, erklärt dazu der Stellvertretende ...


Fussballeinsätze und Gewalt
12 Positionen der Gewerkschaft der Polizei für friedlichen Fussball
Der Fußball fasziniert Millionen von Menschen, die Zuschauerzahlen steigen seit Jahren jedes Jahr an. Viele Tausende Fans begleiten die schönste Nebensache der Welt friedlich und gewaltfrei. Trotzdem ist Fußball und Gewalt ein Phänomen, das schon seit vielen Jahrzenten existiert, jedoch in jüngster Zeit zunehmend an Bedeutung gewonnen hat. Die Zahl gewalttätiger ...
Gegen Rassismus
GdP weist Vorwürfe von Amnesty International als substanzlose Stimmungsmache zurück
Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei, weist die von Amnesty International erhobenen Vorwürfe eines "Racial Profiling" durch die Bundespolizei wegen der gesetzlich normierten Befragungsmöglichkeit von Reisenden zur Verhinderung unerlaubter Einreise zurück. Der GdP-Vorsitzende in der Bundespolizei, Jörg Radek: "Die Vorhaltungen von Amnesty gegen die Bundespolizei und auch die anderen Polizeien ...
Aus dem Bezirksvorstand
Nach Paris…
Ein Kommentar von Jörg Radek, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bezirk Bundespolizei Den Bundesgrenzschutz (BGS) und die Bundespolizei prägten in ihrer über 60-jährigen Geschichte drei Perioden von Ministern: Hans-Dietrich Genscher, Wolfgang Schäuble (in seiner ersten Phase als Innenminister) sowie Otto Schily. Mit dem Reformeifer der sozialliberalen Koalition wurde unter der politischen ...
Finanzielles & Laufbahn
Jubiläumszeit-Bescheide bleiben bestandskräftig
Die neue Dienstjubiläumsverordnung verunsicherte viele Beamtinnen und Beamte in der Bundespolizei, deren DDR-Vordienstzeiten nach § 30 BBesG bisher nur bei der Besoldung nicht berücksichtigt wurden. Nach der neuen „Verordnung über die Gewährung von Dienstjubiläumszuwendungen“ (DJubV) sollen diese Zeiten – anders als bisher – seit dem 24.12.2014 nun auch nicht mehr bei ...
Internes & Personalien
GdP zu Demonstrationsverbot in Leipzig: “Polizeilicher Notstand” ist Armutszeugnis der Sicherheitspolitik
Berlin. Als einen schwerwiegenden Eingriff in das Grundrecht der Versammlungsfreiheit hat der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, das Demonstrationsverbot bezeichnet, das die Stadt Leipzig für den morgigen Montag ausgesprochen hat. Malchow: "Es ist ein Skandal, dass der Personalabbau bei der Polizei dazu führt, dass sie ihre Aufgaben ...
Luftsicherheit & grenzpolizeiliche Aufgaben
Luftsicherheitskontrolle zurück in die öffentliche Hand
Seit Jahren weist die Gewerkschaft der Polizei auf die – als Folge der Privatisierung – Verschlechterungen im Bereich der Luftsicherheit hin. Bisher haben sowohl die privaten Sicherheitsdienstleister, als auch die Verantwortlichen der Bundespolizei und des Bundesministeriums des Innern diese Konsequenz der Privatisierung immer abgestritten. „Ein Höchstmaß an Sicherheit im Luftverkehr kann ...
Über den Tellerrand
Nach Paris…
Ein Kommentar von Jörg Radek, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bezirk Bundespolizei Den Bundesgrenzschutz (BGS) und die Bundespolizei prägten in ihrer über 60-jährigen Geschichte drei Perioden von Ministern: Hans-Dietrich Genscher, Wolfgang Schäuble (in seiner ersten Phase als Innenminister) sowie Otto Schily. Mit dem Reformeifer der sozialliberalen Koalition wurde unter der politischen ...
Unser Bildungsprogramm
Unser aktuelles Veranstaltungsprogramm
In jedem Jahr planen wir mit unseren Kooperationspartnern ein umfangreiches Programm zu klassischen gewerkschaftlichen aber auch staatspolitischen Themen. Auf diesen Seiten findet Ihr immer aktuell die jeweils nächsten Veranstaltungen: Kommunikation und Soft Skills Nr. Veranstaltung Termin Ort Anmeldeschluss Seminarinfo 1501 "Überzeugend Argumentieren" 23.-25.03.15 Bad Bevensen  Bereits ausgebucht 1502 "Freies Reden in der politischen Praxis" 28.-30.09.15 Bad Bevensen  15.06.15  Info_1502   Gewerkschaftsjugend "Junge Gruppe" Nr. Veranstaltung Termin Ort Anmeldeschluss 1515 Einstieg in die Gewerkschaftsarbeit 03.-05.02.15 Kiel/Oslo Bereits ausgebucht   Personalrat / Schwerbehindertenvertretung / ...
Die Frauengruppe
DGB-Newsletter-Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten
Das Projekt geht in die nächste Phase: 2015 und 2016 befassen wir uns mit dem Thema „Partnerschaftliche Vereinbarkeitslösungen“. Ziel der neu gestarteten fünften Projektphase ist es, durch lebensphasenorientierte Arbeitszeitmodelle partnerschaftlichen Vereinbarungen zu unterstützen und insbesondere Männer für das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf anzusprechen. Vier thematische Schwerpunkte stehen dabei im Vordergrund - ElterngeldPlus - Männer ...
lock
Mitgliederbereich
Lucky Stars
Hier findet ihr alle  Kooperationspartner des GdP-Bezirk Bundespolizei mit ihren Angeboten und vorhandenene Zugangsdaten oder Links. Bei Fragen oder Anregungen zu den Lucky Stars schick  uns einfach eine E-Mail: info@gdp-bundespolizei.de oder melde dich auf unserer Geschäftsstelle unter 0211-7104-0
lock
Mitgliederservice
Zeitung Deutsche Polizei
Die aktuelle Ausgabe der "Deutsche Polizei Bezirksausgabe Bundespolizei"  können eingeloggte Nutzer des Mitgliederbereichs bereits vor dem offiziellen Erscheinungsdatum als pdf-Datei lesen und stehen als Download bereit. Unser Archiv umfasst sämtliche Ausgaben ab 2006.    Ausgaben 2015 Deutsche Polizei – Bezirksjournal Bundespolizei – Ausgabe April 2015 Deutsche Polizei – Bezirksjournal Bundespolizei – Ausgabe März 2015 Deutsche ...
lock
Die Seniorengruppe
Die Seniorengruppe
Wer nach Erreichen des Pensions- oder Rentenalters den wohlverdienten Ruhestand angetreten hat, muss dann nicht automatisch die GdP verlassen. Die GdP-Seniorengruppe kümmern sich auch weiterhin um die Belange der ehemaligen Bundespolizeiangehörigen. Und da gibt es eine Menge zu tun. Sei es bei der Durchsetzung von Versorgungsansprüchen oder etwa, wenn es ...
lock
Vertrauensleute / Kreisgruppen
Organigramm der GdP – Bundespolizei
Organigramm der GdP-Bezirk Bundespolizei Übersicht der Direktions.-und Kreisgruppen der Gewerkschaft der Polizei - Bezirk Bundespolizei (Stand - Februar 2015) mit ihren Vorsitzenden und deren Erreichbarkeit.