Gewerkschaft der Polizei gegen «Rail-Marshalls» in den Zügen

23. August 2006 | Thema: Terrorismus | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat sich gegen den Einsatz von so genannten Rail-Marshalls ausgesprochen. Bei rund 30 000 Zügen pro Tag sei das ein nahezu unvorstellbarer Personalaufwand. Das sagte der GdP-Vorsitzende des Bezirks Bundespolizei, Josef Scheuring, der dpa in ... (Weiterlesen)


Durch Mitfahrregelung von Polizeibeamten in Zivil und die Vollzugsbeamten des Zolls kann sofort die Sicherheit erhöht werden

22. August 2006 | Thema: Terrorismus | Drucken
Seit dem Jahr 2002 ist Polizistinnen und Polizisten in Uniform in Deutschland die freie Benutzung der Züge gestattet. Damit wurde die Sicherheit in den Zügen der Deutschen Bahn deutlich erhöht. (Weiterlesen)


In der Terrorismusbekämpfung den Fuß von der Bremse nehmen

21. August 2006 | Thema: Terrorismus | Drucken
Die Ermittlungsergebnisse über den Fund zweier Kofferbomben in Zügen der Deutschen Bahn beweisen nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP), dass die Terrorgefahr in Deutschland konkret geworden ist. (Weiterlesen)


„Videoüberwachung auf allen Bahnhöfen einführen“

20. August 2006 | Thema: Terrorismus | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei begrüßt den Vorstoß von Unionspolitikern, Bahnhöfe per Video flächendeckend zu überwachen. GdP-Experte Josef Scheuring ist überzeugt, dass die Sicherheitslage dann besser wird. Josef Scheuring im Gespräch mit den Lübecker Nachrichten (Weiterlesen)


Täglich eine „neue Sau“

18. August 2006 | Thema: Aus dem Bezirksvorstand | Drucken
Der derzeitigen Bundesregierung ist offensichtlich jegliches Gespür für die arbeitenden Menschen in unserem Land abhanden gekommen. Jeden Tag wird durch die Regierenden eine „neue Sau durch´s Dorf getrieben“. (Weiterlesen)


Einsatz der Bundespolizei zur Grenzsicherung in Nahost vom Tisch

17. August 2006 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
GdP: Polizeiliche Unterstützung erst, wenn sich ein Frieden stabilisiert hat „Wir sind erleichtert, dass ein Einsatz der Bundespolizei zur Sicherung der libanesisch-syrischen Grenze vom Tisch ist“, kommentiert der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Konrad Freiberg, die Erklärung der Bundeskanzlerin zu ... (Weiterlesen)


Bundespolizisten nicht in militärische Konflikte verwickeln

16. August 2006 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei GdP lehnt einen Einsatz der Bundespolizei im Nahen Osten ab. GdP-Vorsitzender Konrad Freiberg: „Die aktuellen Ereignisse, wie die Besuchsabsage des Bundesaußenministers nach Syrien zeigen, dass es sich dort um ein Pulverfass handelt. (Weiterlesen)


Bundespolizei ist voll ausgelastet

15. August 2006 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
„Unsere 30.000 Polizistinnen und Polizisten der Bundespolizei sind derzeit mit ihren originären Aufgaben voll ausgelastet. (Weiterlesen)


Vereiltelte Anschlagsserie in London

13. August 2006 | Thema: Terrorismus | Drucken
Ermittlungsdruck auf potenzielleTerroristen darf nicht nachlassen Die von britischen Sicherheitsbehörden vereitelte Anschlagsserie auf Passagiermaschinen wertet die Gewerkschaft der Polizei (GdP) als eine „hervorragende Leistung polizeilicher Ermittlungsarbeit“. (Weiterlesen)


Beschlussprotokoll des 3. Ordentlichen Delegiertentages der GdP – Bezirk Bundespolizei

10. August 2006 | Thema: M-Allgemein | Drucken
Beschlussprotokoll zur Ansicht und Ausdruck als PDF.Datei Durch klicken auf den Link mit der rechten Maustaste kannst Du das Protokoll auf deinen Computer downloaden. (Weiterlesen)


Haushalt 2006 steht vor der Umsetzung

8. August 2006 | Thema: Aus dem Bezirksvorstand | Drucken
Mehr als 1.000 Beförderungen zum POM. Die Umsetzung des Haushaltes 2006 läuft planmäßig und damit werden auch die möglichen Beförderungen weitestgehend bereits im August 2006 ausgesprochen werden können. (Weiterlesen)


WISSENSWERT August 2006

1. August 2006 | Thema: KG-Hauptpersonalrat | Drucken
Weiterbeschäftigung von Auszubildenden Nunmehr liegt der Abschlußbe richt über die „befristete Anschlussverwendung“ unserer Auszubildenden, die in diesem Jahr ihre Ausbildung beenden vor. Demnach ist es durch den Einsatz der GdP-Vertreter im Bundespolizeihauptpersonalrat gelungen, 61% derAuszubildenden eine befristete Anschlussverwendung bei der Bundespolizei ... (Weiterlesen)