Kurz berichtet: Bild Zeitung – Polizei warnt vor Wegfall der Grenzkontrollen

An den Grenzen zu acht osteuropäischen EU-Staaten soll es künftig keine Kontrollen mehr geben – die Gewerkschaft der Polizei ist beunruhigt: Die Aufhebung der Grenzkontrollen komme viel zu früh.


Hamburg – Unmittelbar vor der für heute geplanten Abstimmung im Europaparlament über die Ausdehnung des Schengen-Raums auf die osteuropäischen EU-Staaten und Malta hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) scharfe Kritik an der Aufhebung der Grenzkontrollen in Osteuropa geübt.

Josef Scheuring, Vorsitzender der GdP, Bezirk Bundespolizei, sagte der „Bild“-Zeitung, die von den EU-Innenministern beschlossene Aufhebung der Grenzkontrollen drei Tage vor Weihnachten zu den ehemaligen Ostblock-Staaten Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Slowenien komme „deutlich zu früh“. Europa verfüge noch nicht über die notwendigen Fahndungsmöglichkeiten. Die Bundespolizei müsse in voller Stärke im Grenzraum bleiben, forderte der Chef der GdP in der Bundespolizei.
symbol_pdf.gif Bild Zeitung vom 15.11.07

weitere Stimmen: Mitteldeutsche Zeitung

Share

Themenbereich: Europa, EU-Erweiterung | Drucken