GdP – Bezirk Bundespolizei richtet Arbeitsgruppe Ballungsräume ein

dscn0227.jpg Für unsere Kolleginnen und Kollegen an Schwerpunktdienststellen in den deutschen Ballungsräumen wird es zunehmend schwieriger, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Insbesondere stark erhöhte Mietpreise oder bei Pendlern hohe Fahrtkosten und Zeiten machen es den in Ballungsräumen eingesetzten „Durchschnittsverdienern“ in der Bundespolizei, beim Zoll oder beim Bundesamt für Güterverkehr zunehmend unmöglich, von den sogenannten „Vorteilen“ in diesen Regionen zu profitieren. Vielmehr haben Beschäftigte bereits Sorgen, den Lebensunterhalt für ihre Familien zu sichern und sehen sich gezwungen, z.B. vor Ort vorhandene Freizeit- und Unterhaltungsangebote aus Kostengründen zu meiden.

Der Dienstherr und Arbeitgeber hat trotz des gerade in diesen Dienststellen steigenden Personalbedarfes bisher nicht auf die stark divergierenden Lebenshaltungskosten an verschiedenen Beschäftigungsorten und den damit einhergehenden Problemen bei der Personalgewinnung und Motivation reagiert.

Nun hat sich die Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bezirk Bundespolizei, intensiv dieser Thematik angenommen und setzt sich dafür ein, dass die bestehenden besonderen Belastungen in Ballungsräumen und ggf. anderen teuren Gegenden mit entsprechenden Zulagen ausgeglichen werden.
Die eingerichtete Arbeitsgruppe (AG) „Ballungsräume“ hat in der ersten Sitzung am 18. und 19. März 2008 in Hilden das allgemeine Stimmungsbild und die bestehende Situation analysiert, um eine für alle Betroffenen zufriedenstellende Lösung zu entwickeln. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die in den parlamentarischen Raum einzubringenden Forderungen zu formulieren und mit fundierten Argumenten zu untermauern, um bis Jahresende zählbare Erfolge vorzuweisen.

Für Beiträge, Erfahrungswerte und natürlich auch Kritik sind die AG-Mitglieder dankbar, um die Interessen aller betroffenen Kolleginnen und Kollegen bestmöglich zu vertreten und in die Entscheidungsfindung einzubinden.

dscn0230.jpg

Arnd Krummen

AG Leiter

Düsseldorf – Bundespolizei

Arnd.Krummen@polizei.bund.de

arnd.krummen@gmx.de

( 0151-14978435

 

dscn0229.jpg

Bernd Nitsch

Berlin – Bundespolizei

Bernd.Nitsch@polizei.bund.de

( 0172-3843953

 

dscn0232.JPG

Berthold Hauser

Stuttgart – Bundespolizei

Berthold.Hauser@polizei.bund.de

( 0172-7119052

 

dscn0231.jpg

Bodo Herrmann

Frankfurt/Main – Bundesfinanzpolizei

bumherrmann@aol.com

( 0172-6530825

 

dscn0234.jpg

Dieter Lazarus

Hamburg – Bundespolizei

KG_Hamburg@gdp-bundespolizei.de

( 0160-94950027

 

kopie-von-s20080319120354.jpg

Judith Hausknecht

Frankfurt/Main – Bundespolizei

Judith.Hausknecht@polizei.bund.de

( 0174/4170282

 

 

h

Karlfred Hofgesang

Gesamtleitung

Hilden – GdP/Bundespolizei

Hofgesang.GdP@t-online.de

( 0171-2765329

 

 

 

 

 

ohne Bild

Reinhard Zisler

München – Bundesfinanzpolizei

rezis@muenchen-mail.de

( 0173-601116

 

dscn0228.jpg

Rudolf Roider

München – Bundespolizei

Rudolf.Roider@polizei.bund.de

( 0173-8538295

 

Share

Themenbereich: Dienst in Ballungsräumen | Drucken