GdP: Luftsicherheit braucht Ordnung statt Ganzkörper-Scanner

„Die Bundesregierung muss die Luftsicherheit an den deutschen Flughäfen endlich vernünftig ordnen und die untauglichen und auch unzumutbaren Überlegungen der Brüsseler Bürokraten, die jetzt wieder über die Einführung von Ganzkörper-Scanner deutlich geworden sind, zurückweisen.  Bei diesen Kontrollen handelt es sich unstrittig um hoheitliche Aufgaben, die in der ausschließlichen Zuständigkeit Deutschlands liegen. Durch die in den neunziger Jahren erfolgte falsche Entscheidung der Bundesregierung, diese hoheitlichen Aufgaben zu privatisieren, ist dieser ganze Wildwuchs im Luftsicherheitsbereich an den deutschen Flughäfen erst möglich geworden“, so Josef Scheuring, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei. „Hoheitliche Aufgaben haben nichts in Händen privater Sicherheitsdienste und Brüsseler Bürokraten zu suchen. Nicht zuletzt die derzeitige Finanzkrise macht deutlich, dass der Staat seine originären Aufgaben wieder in eigener Verantwortung übernehmen muss. Das gilt gerade auch für den Bereich der Inneren Sicherheit“, so Scheuring.

Share

Themenbereich: Luftsicherheit & grenzpolizeiliche Aufgaben | Drucken