Personelle Umsetzung der Neuorganisation der Bundespolizei

Auszug aus dem Buch „Change Mangement – Den Unternehmenswandel gestalten“ von Klaus Doppler und Christoph Lauterburg:
Wenn Mitarbeiter für steuerende und koordienierende Funktionen im Rahmen von Veränderungsprozessen ausgewählt werden, haben folgende Kriterien oberste Priorität:

1. Offen, ehrliche und unkomplizierte Art, mit Menschen umzugehen

2. In der Praxis erprobte Fähigkeit, mit anderen im Team zu arbeiten

3. Fähigkeit zuzuhören und sich in die emotionale Lage anderer Menschen hineinversetzen zu können

4. Mut zu Entscheidungen – Entschlossenheit, Dinge vorwärts zu bringen

5. Hohe Akzeptanz bei Mitarbeitern und Führungskräften

Das „Manager Magazin“ hat das Buch als „Der bitter notwendige Handwerkskasten für Veränderungsmanager“ bezeichnet.
Wir wünschen unseren Veränderungsmanagern in der Bundespolizei sich einmal selbstkritisch mit diesen Anforderungen auseinander zu setzen und gegebenenfalls die notwendigen Veränderungen im eigenen Bereich einzuleiten. Mit dieser Frage ist nichts weniger als die Zukunft einer motivierten und leistungsstarken Bundespolizei verbunden.

Share

Themenbereich: Internes & Personalien | Drucken