Kürzung der Pendlerpauschale verfassungswidrig

Die rücksichtslose Gesetzgebung der Regierungskoalition gegenüber den arbeitenden Menschen in Deutschland wurde heute durch das Bundesverfassungsgericht an einer Stelle korrigiert.

Die Pendlerpauschale ist nach diesem Urteilsspruch erst einmal wieder ab dem ersten Kilometer in Höhe von 30 Cent abzugsfähig. „Das ist gerade auch für die Kolleginnen und Kollegen der Bundespolizei, der Bundesfinanzpolizei und des BAG, die häufig über lange Strecken zu pendeln haben, eine ganz wichtige Entscheidung.

Es bleibt zu hoffen, dass der Gesetzgeber jetzt endlich einsichtig wird und die Arbeitnehmer in Deutschland nicht wieder mit neuen, einschränkenden Regelungen in diesem Breich überzieht“ so Josef Scheuring, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei.

Share

Themenbereich: Über den Tellerrand | Drucken