Schäuble muss Zahlung von Zulagen sicherstellen

Die Verlagerung der Verantwortung für die Bezügezahlung von der Verwaltung der Bundespolizei auf das Bundesverwaltungsamt führt offensichtlich zunehmend zu Problemen für die Beschäftigten der Bundespolizei. So hat sich beispielsweise die Zahlung von Zulagen für die Arbeit zu unregelmäßigen Zeiten für unsere Kolleginnen und Kollegen im Fluggastkontrollbereich an den Flughäfen Düsseldorf und Köln unakzeptabel verzögert.

Gerade diese Kolleginnen und Kollegen sind aufgrund ihrer Gesamtrahmenbedingungen davon ganz besonders betroffen. Die Zahlung von Abschlagszahlungen zur Überbrückung lehnt das Bundesverwaltungsamt aus „verwaltungsökonomischen Gründen“ ab.

Der Vorsitzende der GdP -Direktionsgruppe Bundespolizei in Nordrhein – Westfalen, Wilfried Spurzem hat sich  jetzt direkt an den Bundesminister des Innern, Dr. Wolfgang Schäuble gewandt und ihn gebeten, für eine zeitgerechte Bezahlung der Beschäftigten der Bundespolizei zu sorgen.

Share

Themenbereich: Finanzielles & Laufbahn | Drucken