GdP: 640 zusätzliche Laufbahnwechseler noch im Jahr 2009

Die Initiative der Gewerkschaft der Polizei zur Erhöhung der Aufstiegsverfahren vom mittleren in den gehobenen Polizeidienst der Bundespolizei trägt Früchte.  Das Bundespolizeipräsidium Potsdam hat jetzt festgelegt, dass neben den laufenden Studiengängen zum Aufstieg in den gehobenen Dienst und dem vollen Praxisaufstieg noch im Jahr 2009 insgesamt 640 Aufsstiegsverfahren im Zuge des eingeschränkten Praxisaufstieges ( § 30 Abs. 5 – 11 Bundespolizeilaufbahnverordnung )  durchgeführt werden.

Die Gewerkschaft der Polizei fordert das Bundespolizeipräsidium Potsdam auf, die einzelnen Ausbildungsstandorte für diese Verfahren frühzeitig bekannt zu geben, so dass sich die Kolleginnen und Kollegen, die die Eignungsauswahlverfahren bestanden haben sich für den, für sie auch reisekostenmäßig günstigsten Standort melden können.  Gleichzeitig prüfen die Dienstrechtsabteilung und die Abteilung Bundespolizei im Bundesministerium des Innern derzeit Möglichkeiten die Verfahren weiter zu vereinfachen und damit auch zeitlich zügiger auf den Weg zu bringen.

Ausgangspunkt für beide Entwicklungen war ein Gespräch der Gewerkschaft der Polizei mit Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble am 10. Dezember 2008 im Bundesministerium des Innern.  „Der Bundesminister des Innern, Dr. Wolfgang Schäuble und der Präsident des Bundespolizeipräsidiums Potsdam, Matthias Seeger haben mit ihren Festlegungen deutlich gemacht, dass sie diese Verfahren wollen und die Umsetzung konsequent durchsetzen werden.  Wir gehen davon aus, dass dieses Signal jetzt ganz unmissverständlich auch in der Bundespolizei ankommen wird. Die Bundespolizei braucht diese Entwicklung und mindestes 50 % gehobener Dienst um auch in den nächsten Jahren noch wettbewerbsfähig zu sein.

Die Ausbildungsorganisation muß für diese Aufgabe personell und organisatorisch verstärkt werden.  Gleichzeitig müssen auch die Entwicklungen für die Verwaltung dringend verbessert werden. Auch darüber haben wir mit Schäuble gesprochen“, so Josef Scheuring, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei in Berlin

Share

Themenbereich: Finanzielles & Laufbahn | Drucken