GdP: Zukunft menschlich gestalten – Weiterentwicklung ist unser Ziel

– Die Entwicklung des, bis in die siebziger Jahre paramilitärisch ausgerichteten Bundesgrenzschutzes zu einer modernen und zukunftsträchtigen Polizei des Bundes und die damit verbundene Namensänderung vom Bundesgrenzschutz zur Bundespolizei,

– die Integration der Kolleginnen und Kollegen aus den neuen Bundesländern und der bundespolizeilichen Aufgaben in den neuen Bundesländern in die Bundespolizei einschließlich der Durchsetzung der gleichen Bezahlung für gleiche Arbeit,

– die Integration der Kolleginnen und Kollegen aus der früheren Bundesbahn und der bahnpolizeilichen Aufgaben und die Anpassung der Bezahlungsstrukturen in diesem Aufgabenbereich an die polizeilichen Bezahlungsstrukturen,

– die Durchsetzung von bisher mehr als 22.000 zusätzlichen Beförderungen seit 2002 im Rahmen des Attraktivitätsprogrammes für die Bundespolizei und damit die Einleitung des Weges zu den Bezahlungsstrukturen der Polizeien der Länder

– und die Durchsetzung eines Tarifergebnisses im Jahr 2008, dass den Kolleginnen und Kollegen endlich wieder mehr Geld in die Taschen bringt.

Das sind einige Kernpunkte der Arbeit der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei in den zurückliegenden Jahren.

Die bundespolizeilichen Aufgaben werden im In – und im Ausland nicht nur ständig anspruchsvoller, sondern sie werden auch ständig gefährlicher. Die Gewerkschaft der Polizei verfolgt deshalb weiter ganz konsequent notwendige Verbesserungen und Weiterentwicklungen für die Bundespolizei.

Wir werden durchsetzen,

– dass die Beförderungs- und Entwicklungsperspektiven vor allem im Bereich der Polizeiobermeisterinnen und -obermeister sowie der Verwaltungsbeamtinnen und – beamten deutlich besser werden. Für beide Bereiche müssen dabei auch zeitlich angemessene Aufstiegsverfahren eingerichtet werden,

– dass die durch die Gewerkschaft der Polizei ausgehandelten 40 % Anteil gehobener Dienst für die Bundespolizei nicht nur in der festgelegten Zeit umgesetzt sondern auf 50 % ausgeweitet werden,

– dass die Dienstpostenbewertungen in der Bundespolizei insgesamt auf das Niveau, der im Rahmen der Umsetzung der Neuorganisation bereits gehobenen Dienstposten gebracht und das unterschiedliche Bewertungen für gleiche Dienstposten beseitigt werden,

– dass moderne und an den personellen Erfordernissen auch in den Ballungsräumen ausgerichtete Personasteuerungsstrukturen, beginnend bei der Werbung und Einstellung eingerichtet und die Aus – und Fortbildungsorganisation entsprechend des vorhandenen Bedarfs angepasst wird,

-dass die Rahmenbedingungen bei der Arbeit zu unregelmäßigen Zeiten und in den Ballungsräumen verbessert

– und nachhaltige Entwicklungsstrukturen für den Verwaltungs – und Tarifbereich der Bundespolizei geschaffen werden.   

Wir haben in den zurückliegenden Jahren unter schwierigen Rahmenbedingungen wichtige Weiterentwicklungen für die Menschen in der Bundespolizei durchgesetzt. Und wir werden auch die weiteren, notwendigen Verbesserungen für die Bundespolizei durchsetzen. Nicht zusätzliche Verunsicherungen in einer Zeit, die schon genug Unsicherheiten hat, sondern die Erarbeitung von Schutz, Sicherheit und Perspektiven für die Menschen, dass ist unsere Aufgabe. Dafür stehen wir auch weiter mit aller Kraft ein, so Josef Scheuring, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei in Berlin.

Share

Themenbereich: Aus dem Bezirksvorstand | Drucken