Judith Hausknecht aus Frankfurt, unsere Kandidatin auf Platz 17 für den Bezirkspersonalrat in Potsdam

Seit nunmehr sechseinhalb Jahren bin ich als Verwaltungsbeamtin Personalsachbearbeiterin. Tagtäglich erlebe ich also die Freude, wenn z.B. Eure Anträge, Gesuche oder Bewerbungen positiv entschieden und Hoffnungen wahr werden. Andererseits erreichen mich auch Eure Sorgen und Nöte.

Ob persönliches Anliegen oder behördenübergreifende Maßnahmen – meist erschließt sich die gesamte Bandbreite jedoch nicht nur durch ein paar Zeilen auf dem Papier, sondern durch Kommunikation und offenen Umgang miteinander.

Die Gewerkschaft der Polizei hat mein Vertrauen, da die in ihrem Namen Handelnden keinen Themen aus dem Weg gehen und auch kritische Gespräche nicht scheuen. Dieses Team möchte ich nun aktiv unterstützen, indem ich meine gewonnenen Erfahrungen und die vorhandenen Kenntnisse im Verwaltungs-, Beamten- und Tarifrecht in die gewerkschaftliche und personalrätliche Arbeit einbringe.
In der Vergangenheit habe ich zudem teilweise Entscheidungen umsetzen müssen, die nicht immer optimal und im Interesse aller Beteiligten waren. Auch musste ich feststellen, dass die Schwerfälligkeit unserer Hierarchie manchmal Vorhaben scheitern lässt, für die in der Dienststelle alle Weichen auf freie Fahrt gestellt waren.

Aus diesem Grund trete ich bei der Personalratswahl örtlich und überörtlich auf unserer Liste 1 an, um für alle Kolleginnen und Kollegen das Bestmöglichste einzufordern.

Share

Themenbereich: Internes & Personalien | Drucken