Schweinegrippe: Schutzmechanismen an Flughäfen jetzt auslösen

“ Unsere Kolleginnen und Kollegen der Bundespolizei und des Zolls an den deutschen Flughäfen sind durch ihre Erstkontakte mit einreisenden Personen aus Ansteckungsgebieten im besonderen Maß gesundheitsgefährdet. Wir gehen davon aus, dass die notwendigen Schutzmechanismen an den deutschen Flughäfen zur Abwehr der Ansteckungsgefahr der Schweinegrippe jetzt ausgelöst werden, um die dort eingesetzten Beschäftigten, aber auch die Menschen in unserem Land zu schützen“. Das stellte der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei, Josef Scheuring (55), in Berlin fest.

„Unsere dort eingesetzten Kolleginnen und Kollegen müssen jetzt umgehend über die Wirkungsweise des neuen Virus informiert und über Schutzmöglichkeiten gegen Ansteckung aufgeklärt werden. Weiter müssen eigene Kontrollräume für Passagiere aus Problemgebieten vorgehalten und die dort eingerichteten Kontrollstellen besonders gegen die Übertragung des Virus gesichert werden.  Zudem muss dafür gesorgt werden, dass genügend Schutzausrüstung, wie z. B. Mundschutz und Schutzanzüge vor Ort vorhanden sind“, so Scheuring.

Es besteht kein Grund zur Panik aber es gibt gute Gründe, jetzt zügig und professionell alle erforderlichen Maßnahmen zu treffen um einen möglichst guten Schutz für die Bevölkerung und natürlich auch für unsere eingesetzten Kräfte zu gewährleisten“, so der Gewerkschaftssprecher.

Share

Themenbereich: Über den Tellerrand | Drucken

4 Kommentare
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. Hat irgendjemand eine Meinung wie sehr dies verallgemeinerbar ist?

  2. Tjo, die Dinge konnen so einfach sein! Danke ;)

  3. Nun ja, Dinge konnen manchmal wirklich simpel sein! Besten Dank fur die Erlauterungen ;)