GdP: Beförderungen ab Juli 2009 möglich

Der Kassenanschlag 2009 für die Bundespolizei wurde am 24. Juni 2009 vom Bundespolizeipräsidium Potsdam an die Bundespolizeibehörden verschickt. Damit sind die Beförderungen aus dem Haushalt 2009 der Bundespolizei ab ersten Juli 2009 freigegeben. Die Beförderungen können damit ab Juli 2009 ausgesprochen werden. Der Bezirkspersonalrat beim Bundespolizeipräsidium Potsdam hat mit dem Präsidium vereinbart, dass Kolleginnen und Kollegen die erst im August 2009 befördert werden, ebenfalls rückwirkend zum ersten Juli 2009 in die neue Planstelle eingewiesen werden.   Der Kassenanschlag für die Verwaltung wird getrennt verschickt. Auch dort müssen, ausgehend vom Gespräch mit dem Bundesminister des Innern, Dr. Wolfgang Schäuble am 10. Dezember 2008 entsprechende Beförderungsmöglichkeiten entwickelt werden.

Share

Themenbereich: Finanzielles & Laufbahn | Drucken