GdP: Nachhaltigkeit und Transparenz verbessern

Wir sind Bundespolizistinnen und -polizisten und bei der Bundespolizei beschäftigte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die sich als Gewerkschaftler in der Bundespolizei für die Interessen und Ziele der Menschen in der Bundespolizei und für die Weiterentwicklung der Bundespolizei als Arbeitgeber mit zukunftssicheren und attraktiven Arbeitsplätzen einsetzen. Dazu sind die, in der Bundespolizei derzeit vorhandenen Rahmenbedingungen weiter deutlich zu verbessern.  Unsere guten Wahlergebnisse bei den zurückliegenden Personalratswahlen in der Bundespolizei sind uns Ansporn, unsere Arbeit der Gewerkschaft der Polizei für die Kolleginnen und Kollegen weiter zu verbessern. Die erarbeiteten, gewerkschaftlichen Forderungen müssen dabei nachhaltig umgesetzt  werden. Die Kolleginnen und Kollegen sind umfassend in die Entscheidungsprozesse einzubinden und über die jeweiligen Schritte und Ergebnisse zu informieren.“ Das stellten die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes und die Direktionsvorsitzenden des Bezirks Bundespolizei bei einer gemeinsamen Sitzung in Berlin fest.

Auf dieser Grundlage haben die Gewerkschaftler folgende acht Arbeitsschwerpunkte für die Arbeit in der Personalratsperiode 2009 – 2012 entwickelt und beschlossen:

  1. Attraktiven Laufbahnverlauf weiterentwickeln
  2. Verwaltung und Tarif entwickeln und stärken
  3. Gerechten Ausgleich vom Schicht – und Einsatzbelastung herstellen
  4. Folgen der Überalterung aufgreifen und Nachwuchsgewinnung verb.
  5. Arbeit im Ballungsraum und Umzugspolizei verträglich machen
  6. Ausrüstung, Ausstattung, Bekleidung und Liegenschafen verbessern
  7. Beurteilung und Leistungsfeststellungen überprüfen und verbessern
  8. Auslandsverwendung – Ausrichtung überprüfen, Rahmenbed. verb.

„Die inhaltliche Ausgestaltung der acht Arbeitsschwerpunkte werden wir getrennt vorstellen und mit den Kolleginnen und Kollegen auf allen Ebenen diskutieren.  Ziel unserer Initiative ist es, die derzeitige Ausgangslage und unsere gewerkschaftlichen Antworten darauf aufzuzeigen. Das ist dann die Grundlage, um  unsere Arbeit in den nächsten drei Jahren im gewerkschaftlichen und personalrätlichen Bereich sowie die daraus folgenden Ergebnisse den Kolleginnen und Kollegen der Bundespolizei offen darzustellen.“ so Josef Scheuring Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei in Berlin.

Share

Themenbereich: Internes & Personalien | Drucken