GdP: Bahn prüft Alkoholverbot

Die Bahn AG prüft jetzt offensichtlich selbst ein Alkoholverbot in ihren Zügen. Damit greift die Bahn eine Forderung der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei auf. Die GdP hat diese Forderung bereits vor Jahren als Reaktion auf die zunehmende, alkoholbedingte Gewalttätigkeit besonders bei Fantransporten in Zügen der Bahn AG erhoben. „Es bleibt nunmehr zu hoffen, dass die Verantwortlichen der Bahn AG auch zügig zu einem klarem und vollziehbarem Alkoholverbot kommen“ so Josef Scheuring, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei.

Share

Themenbereich: Aus dem Bundesvorstand | Drucken