Polizei bei Fußballeinsätzen! – GdP bleibt am Ball!

Es ist Länderspielpause, doch das Thema: Gewalt gegen Polizisten bei Fußballeinsätzen bleibt uns erhalten. Die brachiale Brutalität, die den Einsatzkräften – auch auf den An- und Abfahrtwegen – vermehrt entgegenschlägt, lässt selbst erfahrenen Polizeiführern den Atem stocken. In den letzten Wochen gab es wieder gezielte Gewalttätigkeiten gegen Polizisten. Krawalle und Pöbeleien gab dabei nicht nur bei RB Leipzig gegen Carl Zeiss Jena II oder 1.FC Kaiserslautern gegen SV Waldhof Mannheim. Das Regionalligaspiel zwischen dem Halleschen FC und dem 1.FC Magdeburg bot Polizsiten als Angriffziel für Chaoten an. Sie vermummten sich oder schützen sich mit Atemmasken. Es flogen Flaschen und Feuerwerkskörper wurden auf die Einsatzkräfte abgeschossen. 16 Beamte wurden verletzt. Es ist nicht die erste gezielte Attacke auf die Polizei. Die GEWERKSCHAFT DER POLIZEI hat sich dazu zu Wort gemeldet.
http://fussball.zdf.de/ZDFsport/inhalt/25/0,5676,7901753,00.html?dr=1

Share

Themenbereich: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken