anhoerung@gdp-bundespolizei.de

Der Vorsitzende des Bundespolizei – Hauptpersonalrates und stellvertretende Vorsitzende des Bezirks Bundespolizei der Gewerkschaft der Polizei, Sven Hüber wird die Positionen des Bezirks Bundespolizei bei der Anhörung des Deutschen Bundestages zur Neuorganisation der Bundespolizei am 5. Juli 2010 vertreten. Das hat der geschäftsführende Vorstand des Bezirks Bundespolizei in dieser Woche  in Berlin beschlossen. “ Mit Sven Hüber sind wir bei dieser Anhörung ganz hervorragend aufgestellt. Auf Basis unserer vielbeachteten Stellungnahme vom 17. März 2010 zum Bericht des Bundesinnenministers vom 01. März 2010 wollen wir eine grundlegende Befassung mit den inneren Problemen der Bundespolizei und den klar erkennbaren Fehlentwicklungen aus einzelnen Entscheidungen der Neuorganisation. Wir werden dazu auch konkrete Alternativvorschläge machen“, so Josef Scheuring, Vorsitzender des Bezirks Bundespolizei In Berlin.  Neben Sven Hüber werden bei der Anhörung  der GdP – Direktionsgruppenvorsitzende der Direktionsgruppe Koblenz, Roland Voss, der stellvertretende GdP – Direktionsgruppenvorsitzende der Direktion Berlin- Brandenburg, Lars Wendland und der GdP – Kreisgruppenvorsitzende der Kreisgruppe Weil am Rhein, Gerhard Megdenberg vertreten sein.  „Wir freuen uns, dass die im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien vor allem Sachverständige der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei und damit Sachverständige aus der Bundespolizei heraus aufgerufen haben. Damit ist sichergestellt, dass dort auch die regionalen und örtlichen Probleme der Neuorganisation und die Folgen für die Beschäftigten dargestellt werden.

Darüber hinaus möchten wir unsere Mitglieder und die Beschäftigten der Bundespolizei auch direkt beteiligen und haben dazu unter anhoerung@gdp-bundespolizei.de ein E-Mail Postfach eingerichtet, über die  örtliche und regionale Problemfelder aus der Neuorganisation aufgezeigt und Vorschläge und Hinweise für die Anhörung eingebracht werden. Wir bitten Euch, bringt Euch intensiv ein“, so Josef Scheuring.

Beteiligung an der Anhörung unter:

anhoerung@gdp-bundespolizei.de

Share

Themenbereich: Bundespolizei - Reform | Drucken