Bundesinnenminister besucht Duderstadt

Am 13.08.2010 besuchte der Bundesminister des innern, Dr. Thomas de Maizière die Bundespolizeiabteilung Duderstadt.
In der Gesprächsrunde mit Führungskräften, der Vertrauensfrau, der Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen und dem Personalratsvorsitzenden der Dienststelle zeigte sich der Innenminister sehr interessiert über das Aufgabenspektrum einer Einsatzabteilung der Bundespolizei, er fragte insbesondere nach der Einsatzauslastung, dem Schwerpunkt der Einsatzorte und der persönlichen Ausstattung der PVB(-innen) der Einsatzverbände.
Auf seine Frage nach der Dauer der Verwendung eines PVB/einer PVB`in in der Gruppe in einer Einsatzabteilung, gab es eine kurze Diskussion mit dem Tenor, dass man diese Stehzeit nicht am Lebensalter ausrichten solle. Auch im fortgeschrittenen Lebensalter könne der PVB/die PVB`in in der Gruppe bei entsprechender körperlicher und geistiger „Frische“ durchaus weiter verwendet werden.
Da eine Einsatzhundertschaft der BPOLABT Duderstadt in Duisburg anlässl. der Loveparade eingesetzt war, hinterfragte der Minister die Hintergründe aus der Sicht des dort eingesetzten Hundertschaftsführers.
Aus der Personalvertretung wurden die unterschiedlichen Dienstpostenbewertungen und die unterschiedlichen Beförderungsgrunddaten angesprochen.

Share

Themenbereich: Allgemein | Drucken