Freizeitausgleich beim Castoreinsatz gem. § 11 BPolBG geregelt

Mit Schreiben vom 01.11.2010 wurde die Frage des Freizeitausgleichs beim Castortransport vom Vorbereitungsstab Castor 13 der Bundespolizeidirektion jetzt eindeutig geregelt.

Seitens des Polizeiführers wurde festgelegt, dass zum angemessenen Ausgleich der mit dem Einsatz verbundenen dienstlichen Belange die Regelungen des § 11 BPolBG angewendet werden, soweit aufgrund des tatsächlichen Einsatzes die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen.

Eine differenzierte Erfassung des jeweiligen Einsatzverlaufes kann dabei bei einer Einsatzdauer von insgesamt mehr als 24 Stunden entfallen.

Share

Themenbereich: Auslandseinsätze, Recht | Drucken