Schüsse auf Bundespolizisten in Düsseldorf – Täter durch Bundespolizei überwältigt

Auszug aus Pressemeldung der Düsseldorfer Polizei:
Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei wollte eine Streife der Bundespolizei um 13.40 Uhr eine verdächtige Person überprüfen, als der Mann sofort mit einer nicht näher zu bestimmenden Waffe schoss. Die Beamten wurden jedoch glücklicherweise nicht verletzt bzw. nicht getroffen. Anschließend flüchtete der Mann auf den Bahnhofsvorplatz (Konrad-Adenauer-Platz) und verletzte eine 22-jährige Frau durch eine weitere Schussabgabe. Der Täter konnte schnell durch Beamte der Bundespolizei überwältigt werden. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Die Frau kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Während des Einsatzes des Notarztes und der Spurensicherung wurde der Bahnhofsvorplatz abgesperrt. Die Sperrungen dauerten bis 15.45 Uhr an.

Share

Themenbereich: Gewaltbereitschaft | Drucken

9 Kommentare
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. Man sieht wie wichtig die Ausstattung u Fortbildung ist!!

  2. So schnell kann das gehen!

    Ich hoffe, die Dame ist nicht schwer verletzt und es geht ihr jetzt besser!

    Den beteiligten Kollegen wünsche ich, daß sie sich schnell davon erholen. Das ist bestimmt nicht leicht zu verarbeiten.

    Das nimmt bestimmt alle Streifenhörnchen mit!

    Alles Gute an die Kollegen!

  3. Weitere Informationen aus der Presse:

    http://www.solinger-tageblatt.de/Home/Rhein-und-Wupper/Schuesse-am-Duesseldorfer-Hauptbahnhof-cfd369bf-37c6-4fbd-81c9-48220b094f34-ds

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/13248/2055080/polizei_duesseldorf

  4. Herzlichen Glückwunsch den Kollegen zum neuen Geburtstag!
    Ich hoffe es geht euch gut. Denkt bitte daran mal mit einem Arzt zu sprechen, denn dieses kann auch spätere Folgen haben (PTBS). Schaut mal in die aktuelle Zeitschrift der GdP zum Thema Dienstunfall und Belastungsstörung.

  5. Da freue ich mich jetzt aber richtig auf die neue kuschelwarme Strickweste. Da geht garantiert kein Schuß durch. Ansonsten ist unsere Ausstattung wie immer optimal; oder ?
    Alles Gute an die Kollegen !!!

  6. Na, da sieht man ja wieder, daß Frau Leuth….schnarchkappe mal wieder Recht damit hat, daß Polizisten nicht mehr gefährdet sind als Banker. Hut ab für diese Festsellungen dieser unfähigen Frau.

    Den Kollgen wünsche ich Alles Gute, denn das interessiert weder die POlitik noch unsere hohe Führung.
    Würde mal gerne wissen, wie unsere Kollegen jetzt betreut werden, da es mit Sicherheit nicht einfach sein wird, das zu verarbeiten.
    Da wir aber genauso gute psychologische Betreuungsangebote haben , wie die Länderkollegen,ha ha ! wird das schon klappen,darüber macht sich in unserem Sauladen nämlich keiner Gedanken!! denn momentan ist ja nichts wichtiger als Sprit, Personal, Ausrüstung usw. zu sparen. Das ist wichtig, nicht aber wenn man ein solches Erlebnis gehabt hat.

    Gruß von der Strasse

    der Maulwurf

  7. Kann man sich ja eigentlich nur wünschen,das es endlich mal einen von unseren Schönrednern trifft.Aber das wird sicherlich nicht passieren,denn sie nehmen ja gerne die Dienste von Personenschützern in Anspruch.Ich verstehe eigentlich auch nicht,wie man sich für solche Personen noch hergeben kann.Man wird von diesen Ignoranten in den Arsch getreten und hält ihn auch noch freiwillig hin!Das entbehrt jeder Logik!
    Eigentlich kann man in diesem Forum garkeine Kommentare mehr abgeben,denn es stinkt wirklich an allen Ecken und Enden.Und was ich sehr gut finde,es nimmt endlich keiner mehr ein Blatt vor den Mund.Es gibt ja eigentlich auch nichts mehr zu verbergen.Wir erleben diese ganze Schei….doch jeden Tag.Ich wünsche jedenfalls allen Kollegen das sie auch in Zukunft gesund nach Hause kommen.torsk

  8. Ich sage nur: Dickes Schwein gehabt!!!!
    Weiterhin hoffe ich das die verletzte Frau auch wieder vollständig genesen wird.
    Der Täter wird mit Sicherheit mit All-Inclusive vollversorgt werden.
    Leider werden die Opfer meist immer „vergessen“ und stehen am Schluß mit ihren Problemen alleine dar.

  9. „Eintrag von BaPo m.D. am 3.Juni 2011 Ich sage nur: Dickes
    Schwein gehabt!!!!

    Weiterhin hoffe ich das die verletzte Frau auch wieder vollständig genesen wird.
    Der Täter wird mit Sicherheit mit All-Inclusive vollversorgt werden.
    Leider werden die Opfer meist immer “vergessen” und stehen am Schluß mit ihren Problemen alleine dar.“

    Wir meinen doch die gleichen Opfer, oder???