Knut Paul ist Mitglied der GdP

Mit Knut Paul ist die herausragendste Führungspersönlichkeit der Bundespolizeigewerkschaft (bgv) der letzten zwei Jahrzehnte in die Gewerkschaft der Polizei eingetreten. Knut Paul hat sich nicht nur entscheidend in den Vereinigungsprozess Deutschlands und der Zusammenführung des Grenzschutzes im früheren Bundesgrenzschutz, der heutigen Bundespolizei eingebracht. Er hat auch als Vorsitzender des Regionalverbandes Ost und von 1999 – 2008 als Vorsitzender der Bundespolizeigewerkschaft (bgv) an ganz herausragender Stelle Verantwortung getragen. Im Jahr 2005 hat Knut Paul für die Christlich Demokratische Union (CDU) für den Deutschen Bundestag kandidiert und gegen prominente Mitbewerber in seinem Wahlkreis in Brandenburg einen deutlichen Achtungserfolg erzielt. Sein Erststimmenergebnis war dabei deutlich besser als das Zweitstimmenergebnis, was ein Zeichen für die besondere Anerkennung seiner Persönlichkeit ist. „Knut Paul hat nicht nur einen bedeutenden Beitrag dazu geleistet, dass unsere Kollegen und Kollegen aus den neuen Bundesländern aufrecht durch den Vereinigungsprozess gehen konnten.

Er hat auch als Vorsitzender der mit Abstand zweitgrößten, in der Bundespolizei vertretenen Gewerkschaft verantwortlich an der Weiterentwicklung der Bundespolizei mitgewirkt und damit den in der Bundespolizei arbeitenden Menschen in ganz besonderer Weise gedient. Knut Paul und ich sind in der Zeit, in der wir über mehr als acht Jahre zeitgleich die beiden, in der Bundespolizei verantwortlich an vorderster Stelle arbeitenden Gewerkschaften geführt haben, immer und ausnahmslos fair, offen und anständig miteinander umgegangen.
Mit der G 9 – Initiative haben wir u. a. auch die engere Verbindung der Gewerkschaften, die auf der Ebene der Bundessicherheitsbehörden arbeiten, eingeleitet. Es ist eine Auszeichnung für unsere Organisation, dass Knut Paul aus für uns nachvollziehbaren Gründen in die Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei eingetreten ist. Ich begrüße Knut Paul und die mit ihm eingetretenen Kolleginnen und Kollegen ganz herzlich und freue mich auf die weitere, enge Zusammenarbeit in gemeinsamer Sache für die Kolleginnen und Kollegen der Bundespolizei“, so Josef Scheuring, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei in Berlin.

Artikel zum ausdrucken

Share

Themenbereich: Internes & Personalien | Drucken