„Wir lassen niemanden hängen!“

Unter dem Motto “ Wir lassen niemanden hängen!“ wird die Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei  auf der Finalveranstaltung „60 Jahre Bundespolizei“ am 20. August 2011 in Berlin vertreten sein. Das hat der geschäftsführende Bezirksvorstand des Bezirks auf seiner Sitzung am 5. Juli 2011 beschlossen. Mit einer Reihe kreativer Darstellungen und Aktionen wird die GdP dabei auf die unakzeptablen beruflichen Perspektiven besonders der Tarifbeschäftigten, der VerwaltungsbeamtInnen sowie der mehr als 8.000 PolizeiobermeisterInnen in der Bundespolizei hinweisen. Kolleginnen und Kollegen aus allen Direktionsgruppen der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei werden dies in Berlin vertreten.  Die bundesweiten Veranstaltungen „60 Jahre Bundespolizei“ sind ein guter Anlass, um das jahrzehntelange Einbringen tausender Kolleginnen und Kollegen für die Sicherheit in unserem Land und weltweit zu würdigen. Sie sind aber auch ein guter Zeitpunkt um deutlich zu machen, dass wir in der Bundespolizei solidarisch zusammenstehen, um die Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen, die derzeit nicht im notwendigen Umfang „mitgenommen“ werden. „Demokratie nach innen und nach außen und funktionierende gegenseitige Hilfe und Unterstützung sind für uns der zentrale Kern einer leistungsstarken und zukunftsfähigen Bundespolizei. Das deutlich zu machen, ist gerade bei einer solchen Jubiläumsveranstaltung besonders wichtig“, so Josef Scheuring, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei in Berlin.

Artikel zum ausdrucken

Share

Themenbereich: Aus dem Bezirksvorstand | Drucken

2 Kommentare
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. Find ich gut!

  2. Moin,

    na da darf man ja gespannt sein!