Gerda Baumann ist Mitglied der GdP

Die bisherige, stellvertretende Bundesvorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft (bgv) und Schatzmeisterin des Direktionsverbandes Nordrhein – Westfalen, Gerda Baumann, ist Mitglied der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei, geworden. Gerda Baumann hat in den zurückliegenden Jahrzehnten die Arbeit der Bundespolizeigewerkschaft ganz entscheidend mitgeprägt. Gerda Baumann, die als ihr Hobby Gewerkschaftsarbeit angibt, hat ganz entscheidend an der bisherigen Dominanz der Bundespolizeigewerkschaft im Bereich Aachen mitgewirkt. Dort war sie seit dem Jahr 2000 auch Mitglied im örtlichen Personalrat und im Gesamtpersonalrat. Durch ihre herausragende Arbeit wurde sie im Jahr 2005 an der Spitze der Bundespolizeigewerkschaft als stellvertretende Bundesvorsitzende gewählt.“Offenheit und Ehrlichkeit sind keine Zier, sondern für jedermann eine Selbstverständlichkeit“. Das ist das Motto von Gerda Baumann. „Wir freuen uns, dass mit Gerda Baumann eine weitere, ganz herausragende Persönlichkeit der Bundespolizeigewerkschaft (bgv) wieder den Weg zurück zur Gewerkschaft der Polizei gefunden hat. Sie war in den zurückliegenden Jahren eine erfolgreiche und für uns sehr ernstzunehmende, gewerkschaftliche Akteurin auf der Seite des größten, gewerkschaftlichen Mitbewerbers. Ich begrüße Gerda Baumann und die mit ihr gewechselten Kolleginnen und Kollegen in unseren Reihen ganz herzlich“, so Josef Scheuring, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei.

Artikel zum ausdrucken

Share

Themenbereich: Internes & Personalien | Drucken