Polizei fordert 500 Soldaten zur Piraten-Bekämpfung

Die Bundesmarine leitet ab Samstag den „Atalanta“-Einsatz der EU im Golf von Aden. Polizeigewerkschafts-Boss Bernd Witthaut will Ex-Bundeswehrsoldaten zu Hilfe holen.

Interview der Welt Online mit dem Bundesvorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei, Berhard Witthaut.

Ex-Soldaten sollen Schiffe schützen

Share

Themenbereich: Auslandseinsätze | Drucken

3 Kommentare
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. Richtig ist, dass etwas getan werden muss.
    Richtig ist auch, dass dies ein Weg wäre 500 neue Stellen bzw. Beamte zubekommen.
    Richtig ist auch, dass wenn schon keiner etwas sagt, die GDP dies tun muss, aber…
    schade das diese „gewagte“ Forderung nicht näher erläutert wird.
    …………………………………………………….

  2. Wer ohne Rückgrat ist, mache den ersten Schritt zurück!
    Du wirst stets alleine vorne stehen…

    Wie traurig

  3. Piratenjagd ist eindeutig eine Aufgabe für die dafür ausgerüstete und ausgebildete Marine und nicht für die Polizei.