Gewerkschaft der Polizei gewinnt erhebliche Stimmenanteile bei Polizei-Personalratswahlen hinzu

Hannover, 8. März 2012: Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat ihre Stimmenmehrheit im niedersächsischen Polizei-Hauptpersonalrat (PHPR) ausgebaut. Nach den Personalratswahlen vom 6. und 7. März 2012 wird die GdP künftig acht (statt bisher sieben) von elf Mitgliedern stellen. Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) stagniert bei zwei Sitzen, der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) erhielt nur noch einen Sitz und verliert damit ein Mandat.

Wir gratulieren unseren Kolleginnen und Kollegen zu ihrem hervorragenden Wahlergebnis.

Share

Themenbereich: Aus dem Bundesvorstand | Drucken

1 Kommentar
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. Einen Zugewinn von einem Platz pro Personalrat wünsche ich mir für unsere Wahl im Mai auch.
    Wenn unsere GdP-Mitglieder wählen gehen, dann wäre das Ergebnis vielleicht sogar noch besser…