GdP: Wahlrecht auch im Ausland ermöglichen

In der Zeit vom 8. – 10.Mai 2012 finden in der Bundespolizei die Personalratswahlen statt. Die Kolleginnen und Kollegen der Bundespolizei wählen damit die Vertretung ihrer dienststellenbezogenen Interessen für die nächsten vier Jahre. Ständige Veränderungen der Rahmenbedingungen und die besonderen Herausforderungen aus der polizeilichen Arbeit im In – und Ausland machen eine konsequente Mitarbeitervertretung besonders notwendig.“ Wichtig ist dabei auch, dass unsere, in der Wahlzeit im Ausland eingesetzten Kolleginnen und Kollegen auch ihr Wahlrecht ausüben können. Wir bitten daher die Kolleginnen und Kollegen der Wahlvorstände alles zu tun, dass den, im Ausland eingesetzten Beschäftigten die Wahlunterlagen zeitnah zugesandt werden und auch sichergestellt ist, dass die Wahlunterlagen auf jeden Fall bis zum Zeitpunkt der Auszählung wieder zum zuständigen Wahlvorstand zurückgelaufen können. Die Dienststellen und Behörden der Bundespolizei bitten wir, dieses Ziel mit ihren Moeglichkeiten zu unterstützen. Sollte es zu Problemen kommen, stehen wir auch unter gdp@gdp-bundespolizei.de. unterstützend zur Verfügung“, so Josef Scheuring, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei in Berlin.
„Ich werde niemals eine Wahl versäumen !“ Bundespräsident Joachim Gauck am 18.März 2012 vor der Bundesversammlung

pdf Artikel zum ausdrucken

Share

Themenbereich: Internes & Personalien | Drucken