Schweres Zugunglück in Hessen: Bundespolizei ermittelt

In der vergangenen Nacht kam es in der Nähe von Offenbach zu einem schweren Zugunglück. Ein Regionalverkehrszug auf dem Weg von Frankfurt in Richtung Hanau prallte mit einem Bagger zusammen und entgleiste. Der sogenannte Zwei-Wege-Bagger, der sowohl auf Schienen als auch auf Straßen eingesetzt werden kann, stand offenbar auf demselben Gleis wie der Zug. Zwei Bauarbeiter und der Lokführer kamen ums Leben, weitere 13 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Wie es zu dem Unglück kam, ist aktuell noch unklar. Zur Stunde laufen die Bergungs- und Ermittlungsarbeiten auf Hochtouren.

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der Toten sowie den vielen Verletzten und ihren Angehörigen. Wir denken auch an die Kolleginnen und Kollegen der Bundespolizei, die zur Stunde an der Aufklärung des schrecklichen Unfalls arbeiten, sowie an die rund 200 Rettungskräfte und Feuerwehrleute die im Einsatz sind.

Frankfurter Rundschau: Schweres Zugunglück in Hessen

Frankfurter Allgemeine: Drei Tote und 13 Verletzte bei Zugunglück in Hessen

Spiegel Online: Retter schneiden Tote aus verkeilten Trümmern

Share

Themenbereich: Über den Tellerrand | Drucken