Dritter Einsatzanzug für Bundesbereitschaftspolizei – CDU – Bundestagsfraktion stützt Forderung der GdP

Armin Schuster MdB (CDU)

Am Rande eines Gespräches der Vertreter der Gewerkschaft der Polizei, Josef Scheuring und Sven Hüber  mit den CDU – Bundestagsabgeordneten Clemens Binninger, Eberhard Ginger und Armin Schuster sprach Armin Schuster auch die Problematik des Ausstattungssolls für die Einsatzkräfte der Bundesbereitschaftspolizei und der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheiten an.

Er machte dabei deutlich, dass die Innenpolitiker der CDU/CSU – Bundestagsfraktion die Forderung der Gewerkschaft der Polizei nach einem dritten Einsatzanzug für die Bundespolizei unterstützen und in dieser Sache auch bereits beim Bundesministerium des Innern vorstellig wurden. Armin Schuster dazu: „Gegebenenfalls müssen Mittel innerhalb der Bundespolizei umgeschichtet werden, um die notwendige Ausstattung der Einsatzkräfte der Bundespolizei zur Verfügung zu stellen.

Mit der Einführung eines neuen Einsatzanzuges mit verbesserten Eigenschaften zum Schutz vor Nässe und Kälte mussten die Kolleginnen und Kollegen aus den Einsatzeinheiten einen der bisher vorhandenen zwei Einsatzanzüge abgeben. Diese Anzüge wurden aufgearbeitet und an Kräfte im Einzeldienst verausgabt.

Diese Entscheidung ist für alle Kolleginnen und Kollegen nicht nachvollziehbar. Der Anzug mit Kälte- und Nässeschutz ist zwar eine gute Ergänzung der vorhandenen Ausstattung, aber kein adäquater Ersatz für den 2. Einsatzanzug. Eine professionelle Ausstattung sieht anders aus.

Die Kolleginnen und Kollegen der Bundesbereitschaftspolizei und Mküen brauchen für mehrtägige oder kurz aufeinander folgende Einsätze einen zweiten (normalen) Einsatzanzug !!!

„Mit der Initiative der CDU/CSU – Bundestagsfraktion hat unsere Forderung deutlich an Gewicht gewonnen. Die Polizei bekommt das was sie braucht, hat der frühere Bundesminister des Innern und heutige Verteidigungsminister Dr. Thomas de Maizére am Anfang der Legislaturperiode gesagt. Hier kann die Bundesregierung jetzt einmal Flagge zeigen und der Bundespolizei die Ausrüstung zur Verfügung stellen, die sie braucht“, so Josef Scheuring, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei in Berlin.

pdf Artikel zum ausdrucken

Share

Themenbereich: Ausstattung & Ausrüstung | Drucken

13 Kommentare
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. Nur mal so erwähnt. Es wäre toll, wenn wir vom Einzeldienst überhaupt mal einen Einsatzanzug erhalten würden, natürlich neu und nicht schon getragen.

  2. genau meine Meinung, der jetzige Zustand, in Grün, in Blau in Grünblau, oder Blaugrün ist ne Katastrophe und peinlich hoch5 für die moderne Fahndungspolizei, die sich die größte Hubschrauberflotte in Europa leistet aber kein Hemd auf dem A…… hat

  3. Hallo,
    ich kann die Kollegen vom Einzeldienst gut verstehen, die wenigstens einen Anzug haben möchten. Das das noch nicht überall geschehen ist spricht Bände. Mehr als Peinlich. Wir in der Ehu brauchen aber einen zweiten „Sommeranzug“. Beim Einsatz 1. Mai oder beim beliebten und immer recht fröhlich gefeierten Baumblütenfest in Werder haben wir 5 Tage im selben Kittel rumlaufen müssen. Und es war warm. Sehr warm. Also, gebt uns wenigstens vernünftige Uniformen. Und das für alle.
    Glück auf, Kollegen

  4. Ich bin vom Einzeldienst und brauche nicht unbedingt einen Einsatzanzug.
    Was ich dringend brauchen würde, wäre eine 38,5 Stunden-Woche (höchstens), endlich eine deutliche DUZ-Erhöhung, 100 % Weihnachtsgeld, eine deutliche Erhöhung der Polizeizulage und eine Pensionierung ohne Abzüge nach 35 Dienstjahren ununterbrochen im Schichtdienst mit spätestens Lebensalter 55.
    Vielleicht sind ja mehr meiner Meinung…

  5. Warum sollen Mittel für den dritten Einsatzanzug innerhalb der BPOL umgeschichtet werden. Jeden monat sind neue Jubelmeldungen zu lesen, dass die Steuereinnehmen steigen und steigen. Warum kann von diesen zusätzlichen Milliarden nicht ein winziger Teil in die Ausrüstung der Polizei fließen. Das ist einfach nur noch peinlich.

  6. Können ja vom Spritkontingent was wegnehmen..da bring ich die Playstation mit und bleib drin. Muss mich hauke anschließen. Ein Anzug wäre schonmal gut.Aber MZA und blauer Helm sieht schon toll aus…

  7. Wie viele dringend benötigte Bekleidungs- und Ausrüstungsgegenstände könnte man für die 150 Mio € pro Jahr kaufen, die unsere Kanzlerin heute dem afghanischen Präsidenten Karsai für die afghanischen Sicherheitskräfte zugesagt hat?

  8. @ pendler 1000

    Du weisst doch, dass wir unsere schon Demokratie am Hindukusch verteidigen müssen :-)

  9. Es wäre schön wenn wir im Einzeldienst, die jedes Wochenende im Einsatz sind auch endlich wenigstens einen Anzug erhalten.
    Zudem sollte man Druck in der Politik machen und sich dafür einsetzen, dass auch die Einsatzkräfte im Einzeldienst eine KSA bekommen und nicht immer in die verschwitzte KSA aus dem Pool der BPOLI steigen müssen.

  10. Sehe ich das richtig, dass der 2te neue Einsatzanzug nicht getragen wird, weil er unbequem und ungemütlich ist?

    Heist also, wenn ein dritter Einsatzanzug kommt, bleibt der 2te Anzug im Schrank, weil ja nun 2 normale Anzüge da sind.

    Na, dann mach ich doch den Vorschlag:
    Den neuen Einsatzanzug mit Kälte- und Nässeschutz abgeben und einen normalen Anzug empfangen. Und hoffen das es nicht regnet!!!

  11. Hallo,
    Das heisst, dass der neue Einsatzanzug einen Nässe und Kälteschutz bietet. Im Sommer somit nicht tragbar ist. Es sei denn man steht auf Körpersauna. Im Winter oder bei Regen hervorragend. Aber nur dann.
    Gruß

  12. „und nicht immer in die verschwitzte KSA aus dem Pool der BPOLI steigen müssen.“

    und täglich grüßt das Murmeltier

  13. Habe letzte Woche in Hundstadt angerufen ein paar Sachen bestellt und da wurde wieder gesagt das ich als Angehöriger vom BKE Zug dieses Jahr beim Castor wieder in Grün rum laifen werde weil dieses Jahr wird das nix mehr mit einem wegen mir auch getragenen Einsatzanzug!
    Und die Gewerkschaft interessiert das auch nicht mehr……..