Martin Schilff einstimmig zum Vorsitzenden gewählt

Martin Schilff, Vorsitzender des Bezirkspersonalrates in Potsdam (Gewerkschaft der Polizei)

In der konstituierenden Sitzung des Bundespolizei-Bezirkspersonalrates wurde Martin Schilff, Bundespolizeirevier Braunschweig, einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Zum ersten stellvertretenden Vorsitzenden wurde Heinz Selzner, Angehöriger der Bundespolizeiabteilung Sankt Augustin, und als weitere stellvertretende Vorsitzende Heiko Dammann, Bundespolizeiakademie, und Günter Rink,  Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Halle, ebenfalls einstimmig in den Vorstand gewählt. Stellvertretender Gruppensprecher für den Bereich Beamte ist Heinz Selzner und für die Gruppe der Arbeitnehmer Detlef Mantei von der Bundespolizei See.

Aufgrund des guten Wahlergebnisses waren alle Vorstandsmitglieder von der Gewerkschaft der Polizei (GdP) zu stellen. Die GdP stellt im Bezirkspersonalrat 18 der insgesamt 27 Beamtensitze und 3 der 4 Sitze der Arbeitnehmer.

„Wir gratulieren dem gesamten Vorstand ganz herzlich und wünschen ihm für die anstehende, vierjährige Amtszeit viel Glück und alles Gute. Mit Martin Schilff als Vorsitzenden und seinem Vorstand ist der Bundespolizei-Bezirkspersonalrat beim Bundespolizeipräsidium in Potsdam bestens aufgestellt. Das ist ein Garant dafür, dass dieses Gremium seine gute Arbeit für die Kolleginnen und Kollegen der gesamten Bundespolizei uneingeschränkt fortsetzen kann“, so Josef Scheuring, Vorsitzender des GdP-Bezirks Bundespolizei in Berlin.

pdf Artikel zum ausdrucken

Share

Themenbereich: Aus dem Bezirksvorstand | Drucken