Pionierin der Gleichstellung verabschiedet: Waltraud Mandt in den Ruhestand verabschiedet

In einem würdigen Rahmen wurde Waltraud Mandt nach 18 Jahren als Gleichstellungsbeauftragte der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin am 23. Mai 2013 durch Präsident Wolfgang Wurm in den Ruhestand verabschiedet. „In der Sache kämpferisch und durchsetzungsfähig, in der Art immer verbindlich und fair, hat sie selbst ihre härtesten Gegner letztendlich überzeugen können“, so Wolfgang Wurm in seiner Abschiedsrede.

Mit „Walli“ geht eine Frau der ersten Stunde, die schon als Frauenbeauftragte im ehemaligen Bundesgrenzschutzpräsidium West den umfangreichen und notwendigen Prozess der Gleichstellung nicht nur miterlebt, sondern auch aktiv mitgestaltet hat. Ihre Ziele waren stets das Herstellen von Chancengleichheit und das Schaffen gleicher Zugangsmöglichkeiten in allen Bereichen der Bundespolizei für Frauen und Männer. Gleichstellungsarbeit ist eine Grundsatzaufgabe und Gleichstellungsbeauftragte sind erst dann überflüssig, wenn Frauen und Männer wirklich gleichberechtigt neben- und miteinander arbeiten. Hierbei spielt die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit eine ganz zentrale Rolle. Waltraud Mandt wird seit Langem über die Grenzen der eigenen Direktion anerkannt und respektiert. Wertvolle Partnerschaften und enge Freundschaften, auch in der Königlichen-Niederländischen Marechaussee, sind über die Jahre entstanden. So organisierten die niederländischen Kolleginnen ein ganz besonderes Abschiedsgeschenk, zu dem alle Kolleginnen und Kollegen beigetragen hatten.

Waltraud Mandt hat sich über viele Jahre auch ehrenamtlich in ihrer Kreisgruppe der Gewerkschaft der Polizei (GdP) engagiert. Kein Wunder also, dass sie auch als Tarifbeschäftigte die erste GdP-Kreisgruppenvorsitzende innerhalb der Bundespolizei mit einem Vorstand, der aus sechs Frauen und sechs Männern bestand, gewerkschaftspolitisch Verantwortung übernahm. Gleichstellung auf höchstem Niveau, sogar ganz ohne Quote!

„Die Gewerkschaft der Polizei verdankt Waltraud Mandt sehr viel! Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Für die Zukunft wünschen wir Glück und Zufriedenheit“, so Thomas Berzen als verantwortlicher KG-Vorsitzender bei dieser Verabschiedung. Patrica Wölfl vom Sachbereich 14 der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin wurde am gleichen Tag zur Nachfolgerin von Waltraud Mandt gewählt. Wir wünschen ihr für ihre neue Aufgabe eine glückliche Hand und viel Kraft.

Share

Themenbereich: Frauengruppe | Drucken