Union und SPD wollen Bundespolizei verstärken

Berlin (AFP) Angesichts der Herausforderungen durch die hohe Zahl von Flüchtlingen wollen Union und SPD die Bundespolizei personell verstärken. Auf Vorschlag von SPD-Chef Sigmar Gabriel und Innenminister Thomas de Maizière (CDU) sollten 3000 neue Stellen geschaffen werden, hieß es am Sonntagabend am Rande des Spitzentreffens der Koalition in Berlin aus Verhandlungskreisen. Das Thema Flüchtlinge stand im Mittelpunkt der Beratungen im Kanzleramt.
Noch ist nichts erreicht, aber wir werden dran bleiben, damit dieser gemeinsame Vorschlag der Koalitioonspartner Realität wird!
Share

Themenbereich: Ausstattung & Ausrüstung | Drucken

6 Kommentare
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. 3000 Leute hört sich sehr gut an, aber woher sollen die kommen? Bis junge Leute ausgebildet sind dauert es und von anderen Behörden Leute übernehmen und mit einem Kurzlehrgang einweisen würde alle mit der normalen Ausbildung vor den Kopf stoßen. Dafür müsste ja auch das Ganze derzeitige Beförderungssystem überarbeitet werden. Oder sollen die Leute mit dem Versprechen gelockt werden, kommt zu uns und ihr werden in Ballungsräumen eingesetzt und mit 50 Lebensjahren habt ihr es dann zum Obermeister gebracht? Da wir ja auch mit der freien Wirtschaft konkurrieren werden wohl nicht die Besten kommen. Die Zahl hört sich gut an bringt aber in der jetzigen Situation wenig. Die Versäumnisse wurden schon vor Jahren gemacht. An Versprechen von Politikern glaub ich nicht mehr. Vielleicht werden es ja auch nur 300 Leute oder am Schluss 30.

  2. so lenkt Politik von über 30 jährigem (gewolltem) Totalversagen ab. Abgesehen davon, dass 3000 neue Beamte frühestens in 6-9 Jahren zur Verfügung stehen !!!

  3. Schön und gut, aber wo werden die Leute ausgebildet? Wo in dieser Zeit untergebracht? Woher kommen die Fachlehrer? Gibt es zusätzliche HHM für Bekleidung, FEM, Diensträume, …, für alles, was diese 3000 Leute benötigen? Wer führt die EAV durch? Wie bekommen wir so viele geignete Bewerber? Ab wann soll es losgehen, vielleicht schon ab 1. Oktober? Fragen über Fragen.

  4. Abwarten……

  5. Innerhalb der nächsten 3 Jahre zusätzliche 3000 Stellen?

    Von einem Extrem ins Nächste. Wie soll das innerhalb einer Ausbildungsperiode funktionieren?
    Wer soll soviele Beamte in dieser kurzen Zeit ausbilden?

  6. Eine Blendgranare Jagd die nächste….denken die eigentlich wir sind total verdummt.
    Wer und wo soll.die Masse denn noch ausbilden. Die Kapazitäten und Lehrkräfte sind doch jetzt schon nicht ausreichend. Aber Hauptsache Gruppenführer mD mit Führungslehrgang jahrelang abschieben…

    Antwort

    Nach der Haushaltsrede des Innenministers dürfte auch dem Letzten klar sein, dass es sich keinesfalls um „Blendgranaten“ handelt.
    Die Ausbildung wird nicht ohne Rückgriff auf die Bundesbereitschaftspolizei erfolgen können – und auch nicht ohne die Gruppenführer mD mit Führungslehrgang, die dann hoffentlich auch über § 16 BPolLV kurz und zügig Gruppenführer gD werden.

    Kollegiale Grüße
    Sven Hüber