Video zur GdP-Kampagne: Wir brauchen Verstärkung

Wohnungseinbrüche auf Rekordhoch, die Kriminalität im Internet nimmt zu, gleichzeitig wurden in den letzten Jahren 16.000 Stellen bei der Polizei abgebaut. Damit muss Schluss sein, die Polizei ist am Limit. Wir brauchen Verstärkung! HIER geht´s zur Kampagnenseite.



Themenbereich: GdP Aktiv | Drucken

3 Kommentare
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. Mir ist aufgefallen, ich glaube wir brauchen mehr Personal.
    Von 2010:
    http://www.gdpbundespolizei.de/2012/02/bundespolizei-fordert-mehr-personal/
    Brauchen wir nicht mehr Personal?
    Soll ich nochmal Herrn Schäuble und seine Reform rauskramen ,mit den Stellungnahmen im Parlament von Sven H.und Gerhard M.aus 2008?
    1000 Beamte mehr auf der Straße und diesen ganzen Blödsinn?
    Achja es werden ja jetzt 3000 mehr eingestellt.
    Und täglich grüßt das Murmeltier…..2025, und wir brauchen immer noch mehr Personal, 2050, wir brauchen mehr Personal.
    Aber nächstes jahr sind doch diese, wie heissen die nochmal?
    Achja, jetzt, ja…eine Insel…richtig Wahlen.
    Da wird sich dann aber wirklich total für die Bundespolizei eingesetzt……wenn man dann richtig wählt, aber dann, genau dann, dann setzen sich alle dafür ein….daß endlich mehr…..
    Hilfe!!!

  2. Ein Bekannter von mir hat sich jetzt bei der Bundespolizei beworben und zugleich erklärt, dass er sich nach der Ausbildung mit der sofortigen Versetzung zu einer bestimmten Flughafeninspektion einverstanden erklärt.
    Er wurde abgelehnt, weil er zum Ausbildungsbeginn am 01.09.2016 um 3 Tage zu alt ist.
    Wir brauchen Verstärkung…….

  3. Das ist auch kein Problem. Bewerber sind genügend da und auch keine schlechten. Ca. 20.000 auf 3.000 Stellen.
    Wichtiger ist das die jungen Kollegen wieder Richtung Heimat kommen und nicht nach Verteilungsschlüssel irgendwo landen.

Eure Meinung ist uns wichtig,
kommentiert diesen Artikel!

Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.