Webtipp: Frontal 21 „Anti-Terror-Einheit nur bedingt einsetzbar“

Unser Vorsitzender Jörg Radek: "Ein geschlossenes Revier schließt keine Angsträume!"

Unser Vorsitzender Jörg Radek: „Ein geschlossenes Revier schließt keine Angsträume!“

Knapp sechs Monate nachdem im Dezember 2015 medienwirksam die neue BFE+ als Mittel gegen mögliche Terrorbedrohungen in Deutschland vorgestellt wurde, hakt die ZDF-Sendung Frontal 21 nach. Gefragter Interviewpartner: Unser Bezirksvorsitzender Jörg Radek.

Für uns als GdP ist klar: Für eine wirksame Terrorbekämpfung braucht es eine grundsätzlich besser aufgestellte Bundespolizei bei der Personal- und Sachmittelausstattung!

Hier könnt Ihr Euch den vollständigen Beitrag ansehen: ZDF, Frontal 21 vom 31.05.16 „Anti-Terror-Einheit nur bedingt einsetzbar“


Themenbereich: Internes & Personalien | Drucken

4 Kommentare
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. Eine Frage, wer ist denn gesetzlich bei diesen Lagen zuständig?

    Sollte möglicherweise nicht die gesamte Aufstellung innere Sicherheit / Polizei auf den Prüfstand?

  2. Die gesammte Bundesbereitschaftspolizei ist nur bedingt einsetzbar.

  3. Die gesamte BP ist einsetzbar!!! Nur leider sind nicht alle verfügbar!!!!

  4. Wo war denn unsere BFE + in München ?
    War die erforderliche Ausrüstung noch nicht vorhanden oder gab es andere Gründe ?

    Jog

    Passt auf euch auf

Eure Meinung ist uns wichtig,
kommentiert diesen Artikel!

Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.