Webtipp: Frontal 21 „Anti-Terror-Einheit nur bedingt einsetzbar“

Unser Vorsitzender Jörg Radek: "Ein geschlossenes Revier schließt keine Angsträume!"

Unser Vorsitzender Jörg Radek: „Ein geschlossenes Revier schließt keine Angsträume!“

Knapp sechs Monate nachdem im Dezember 2015 medienwirksam die neue BFE+ als Mittel gegen mögliche Terrorbedrohungen in Deutschland vorgestellt wurde, hakt die ZDF-Sendung Frontal 21 nach. Gefragter Interviewpartner: Unser Bezirksvorsitzender Jörg Radek.

Für uns als GdP ist klar: Für eine wirksame Terrorbekämpfung braucht es eine grundsätzlich besser aufgestellte Bundespolizei bei der Personal- und Sachmittelausstattung!

Hier könnt Ihr Euch den vollständigen Beitrag ansehen: ZDF, Frontal 21 vom 31.05.16 „Anti-Terror-Einheit nur bedingt einsetzbar“

Share

Themenbereich: Internes & Personalien | Drucken

4 Kommentare
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. Eine Frage, wer ist denn gesetzlich bei diesen Lagen zuständig?

    Sollte möglicherweise nicht die gesamte Aufstellung innere Sicherheit / Polizei auf den Prüfstand?

  2. Die gesammte Bundesbereitschaftspolizei ist nur bedingt einsetzbar.

  3. Die gesamte BP ist einsetzbar!!! Nur leider sind nicht alle verfügbar!!!!

  4. Wo war denn unsere BFE + in München ?
    War die erforderliche Ausrüstung noch nicht vorhanden oder gab es andere Gründe ?

    Jog

    Passt auf euch auf