Die Bundespolizei muss verstärkt werden

Im Rahmen der aktuellen Debatte über die Innere Sicherheit, in der diskutiert wird, wie sich die Bundesrepublik auf die terroristische Bedrohungslage besser vorbereiten kann, wurden die Vorschläge der Gewerkschaft der Polizei zur besseren Ausstattung der Bundespolizei von per Politik aufgegriffen. Die Medien haben ausführlich darüber berichtet:

In der Deutschen Welle – Gabriel bemängelt Ausstattung der Bundespolizei

In der Rheinischen Post kündigt Unions-Innenexperte Meyer die Unterstützung für die Bundespolizei an

In der ZEIT – Online

SPD kritisiert Ausstattung der Bundespolizei in der Tagesschau

In der F.A.Z. SPD-Politiker fordern mehr Geld für Bundespolizei

Im Focus: Gabriel greift de Maiziére an: Bundespolizei wird kaputtgespart

Share

Themenbereich: Aktuell | Drucken

11 Kommentare
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. Sitzt mit in der Regierung und ihm fällt jetzt erst auf, dass bei der BuPo die Ausstattung mangelhaft ist und kaputt gespart wurde. Kann es sein, dass er Bundeskanzler werden will?

  2. @rhfm63

    Ganz genau. Dass Schily der letzte Gute für uns war … da kann man dem Sigmar nicht widersprechen.
    Aber die SPD mischt mit Unterbrechung seit 2005 in der Regierung mit. Wo waren denn da die Einwände gegen die Machenschaften des Bestattungsinstitutes Schäuble und de Maiziere. Keiner hat seinerzeit die Totengräber der Bundespolizei aufgehalten.

    Klingt alles nach plumpen Wahlkampfgedöns.

  3. @matze
    Das sehe ich ganz genau so wie Du! Da haben jetzt wohl schon einige Fracksausen wegen der BTW im nächsten Jahr!

  4. 1. Die Bundespolizei muss verstärkt werden – Ihr Personal sollte mindestens verdoppelt werden.
    2. Die Bundespolizei muss in ein Netz aus allen anderen Sicherheitsbehörden eingebunden werden.
    2.a. Ihre technische und sachliche Ausstattung muss mit dem modernsten zur Verfügung stehenden Gerätschaften „aufgerüstet“ werden.
    3. Terrorismus wartet nicht darauf, dass der Wachhund vor seiner Hütte sitzt und wartet bis er eine Spur wittert – wie wir alle wissen finanziert sich der Terrorismus durch vielerlei illegale, kriminelle, wirtschaftliche Aktivitäten. Dazu zählen neben dem Zigaretten- und Drogenschmuggel, auch die Deliktbereiche des illegalen Waffengeschäfts, incl. Handel, Beschaffung, Schmuggel, Transport, sowie auch der Menschenhandel und die Schwarzarbeit.
    3.a. Spätestens hier wäre eine engere Zusammenarbeit bzw. Eingliederung des Zollvollzuges in eine Sonderpolizei d. Bundes (Kriminalpolizei, d. Bundes/BUNDESFINANZPOLIZEI) von Nöten, um ein gemeinsamens Vorgehen gegen jegliche Form solcher Kriminalität zu ermöglichen bzw. vom gemeinsamen Know-How zu profitieren.

    Ein weiteres Dunkelfeld sind Computernetzwerke (z.B. Dark-Net), die von Kriminellen, religiösen Fanatikern und Dritten gesteuert und genutzt werden, um im Schutz des weltweiten Internets ihre Geschäfte abzuwickeln und die dabei entstandenen Spuren zu verschleiern, um Anschläge und andere Vorbereitungen zu treffen,

    Um deshalb eine zeitnahe Verstärkung zu gewährleisten – muss zwingend und baldmöglichst eine gemeinsame Ausbildung stattfinden und die Zusammenarbeit aller Sicherheitsbehörden in Zukunft geregelt werden, damit potentielle Attentäter/Straftäter nicht die Zeit bleibt wieder abzutauchen. x

  5. Ja es ist Wahlkampf, aber…..
    Seit den traurigen Vorfällen in Würzburg, München usw kommt man nicht mehr umhin, die Mängel in unserer Behörde zu vertuschen. Der Bürger ist mitlerweile an Sicherheitspolitik aufgrund der Anschläge im In.- und Ausland interessiert. Ich kann nur jedem raten, sagt Freunden und Bekannten wie es bei euch im Dienst aussieht, redet nichts schön und ihr werdet feststellen, dass es mehr bringt, als es in irgendeinem Schmierblatt zu lesen, oder dass es Tag für Tag von Politikern oder sonstigen Funktionären in die Luft posaunt wird.

  6. Der Wahlkampf ist damit eröffnet! Nicht mehr und nicht weniger!!!

  7. Der Wahlkampf hat begonnen! Nun fordern die Unionsinnenminister die Einstellung von 15.000 zusätzlichen Polizisten in Bund und Ländern bis 20120. (Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/berliner-erklaerung-innenminister-der-union-fordern-burka-verbot-und-ausweisung-von-hass-predigern_id_5808047.html ) Was wohl die schwarze Null dazu sagen wird?

  8. Wenn man nicht mehr Herr der Lage ist, weil man unkontrolliert und ohne Personalpapier jeden nach Deutschland einreisen lässt, schreit man halt nach mehr Polizei. Ausgebildete PVB bekommt man aber nicht von heute auf morgen auf die Straße.
    Mehr Polizei gegen Terror ist momentan sinnvoll, beseitigt aber nicht die Ursache.

  9. Ich finde es ehrlich gesagt an Absurdität nicht mehr zu überbieten, wenn die Politisch Verantwortlichen „FORDERN“.
    Von wem fordern diese Politisch Verantwortlichen denn?
    Von uns?
    Wer sorgt denn für die Einstellung, wer sorgt für die Ausstattung? WIR?
    Und wer ist für die Vergangenheit verantwortlich? WIR?
    „Bundesinnenminister fordert mehr Beamte“?
    „Bundesinnenminister fordert x, fordert y, fordert z?????“
    4 Jahre Regierungszeit und zum Ende fordern diese Verantwortlichen?
    Glaubwürdiger wäre es, sich öffentlich in der Bundespressekonferenz hinzustellen, als verantwortlicher BMI fordere ich die sofortige 1.,2.,3.,4……und gleichzeitig fordere ich den Bundesfinanzminister auf, endlich dafür die nötigen finanziellen Mittel unverzüglich zur Verfügung zu stellen, ansonsten trete ich mit sofortiger Wirkung zurück.
    Ups, tschuldigung, da sind wohl die Gäule mit mir durch…..
    Weiter verwalten, und weitere Alibi-PK´s, achja und da wurde ja in Berlin diese neue Anti-Terror-Einheit aufgestellt, „und jetzt gilt es“….“und jetzt müssen wir unbedingt“……“wichtig wäre es auch, zukünftig…“, acjha und ganz wichtig zum 500x, DIE ZUSAMMENARBEIT muss weiter verbessert werden…..
    Wer kann und vor allem wer will das alles immer wieder noch hören? Taten sind gefordert, sonst nichts!Punkt

  10. Und ich werde euch versprechen. Nach der Wahl passiert nichts. Wie immer.

  11. Wäre mal schön zu lesen, wenn weniger Meldungen, Statistiken und Schönfärberei gefordert werden würde. Mal realistisch auf das „Hier“ und „Jetzt“ zu schauen und ohne blumenreiche Worte auszudrücken, wie der Stand IST. Man sollte seitens der Politik einfach mal sagen, was man wirklich will, und was man bei der BuPo weglassen kann. Wirkliche Transparenz. Kein Schorimori und Wischiwaschi.

    Aber wer seine Mitarbeiter belügt, tut es auch mit der Öffentlichkeit. Das muss noch nicht mal bewusst passieren, denn die Statistiken werden bereits ganz unten geschönt und nach oben gemeldet. Wer es nicht anders weiß, kann auch nichts anderes verkünden.

    Mir taten die Kollegen in Frankreich leid, nicht nur die stätige Terrorgefahr, nein nebenbei auch noch Arbeitskämpfe und Fußball EM. Der Rubel muss halt rollen, auf Kosten der Polizei. Kein Wunder, dass immer mehr Kollegen krank werden, denn wir altern rapide und es gibt immer weniger junge Leute bei uns.

    Ich werde es dann Schlauschnackern nicht vergessen, wenn die BTW ansteht. Ich mache mir genau Gedanken darüber. Sehr genau…