GdP-Fußballturnier in Neustrelitz

Die siegreiche Mannschaft der Lehrgruppe NZ 16/2

In der vergangenen Woche erlebte das GdP-Fußballturnier beim BPOLAFZ Neustrelitz seine  zweite Auflage. Die Gelegenheit, hierbei alle Lehrgruppen des NZ 16 und des NZ 17 I zu erreichen, ließen wir uns nicht nehmen.
An zwei Abenden kämpften die teilweise gemischten Manschaften um den Sieg. Jeder gegen jeden in jeweils acht Minuten, das ist bei neun Mannschaften schon etwas zeitintensiv. Aber unsere Turnierleitung hatte, auch dank der vielen Unterstützer, alles hervorragend im Griff. Das Motto „Fair Play“ ging voll auf!

Am Ende siegte mit neun Toren die Lehrgruppe 2 des NZ 16. Sie stellte auch den Torschützenkönig, den Kollegen Leon Paschke. Herzlichen Glückunsch!

Einen Siegerpokal gab es „nur“ für den Torschützenkönig. Satt dessen erhält die siegreiche Mannschaft ein leckeres Frühstück bei Frau Loose, unserer Kantinenpächterin. Vielleicht verlängert der Lehrgruppenleiter ja stolz die Frühstückspause, damit das auch richtig genossen werden kann?

Herzlichen Dank an die beteiligten Kollegen für die Organisation und das zur Verfügung stellen eurer Freizeit. Gut gemacht und auf ein Neues im nächsten Jahr!

Share

Themenbereich: Aktuell | Drucken

1 Kommentar
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. Meinen Glückwunsch der siegreichen Mannschaft. Nicht vergessen wollen wir, dass die Leitung in den bewährten Händen von Mario K. und Alexander M., unterstützt von Dirk, D., Jonas U. und Heiko D. stattfand. Die „Grillmaster“ Henry S. und Roman K. sorgten für das leibliche Wohl am ersten Turniertag, logistisch von der Küche unterstützt, die für solche Aktionen auch immer ihr Herz beweist.

Eure Meinung ist uns wichtig,
kommentiert diesen Artikel!

Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.