Web-Tipp: Jörg Radek bei Frontal 21

Frontal 21 zeigte in dieser Woche einen interessanten Bericht über die Zunahme der Flüchtlingszahlen auf der Route von Libyen über das Mittelmeer nach Europa und die bis dato unzureichende Politik mit der dem begegnet wird. Außerdem wird der Anstieg der Flüchtlingszahlen an der deutsch-schweizerischen Grenze thematisiert, zu der auch Jörg Radek interviewt wurde. Hier geht es zum Beitrag in der ZDF Mediathek.

Share

Themenbereich: Aktuell | Drucken

2 Kommentare
Eure Meinung zu diesem Beitrag ist uns wichtig: »

  1. Absolut richtiger Hinweis! Warum wird die Wiedereinführung der Grenzkontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze bis November 2017 fortgeführt, obwohl die Balkanroute dicht ist und die Migrationszahlen das dort gar nicht mehr rechtfertigen? Warum werden weiterhin Kollegen aus allen Bereich der BPOL an die Grenze DEU-AUT abgeordnet, obwohl man die Lage dort zurzeit mit dem Regeldienst bewältigen könnte? Sachlich begründbar ist das nicht. Das Ganze ist ein rein politischen Zugeständnis an Seehofer, damit die CSU im Bundestagswahlkampf nicht innerhalb der Union quer treibt. Leider wird das Problem auf dem Rücken der Mitarbeiter der Bundespolizei ausgetragen. Nach meiner Meinung ein unverschämtes Verhalten gegenüber allen betroffenen Kolleginnen und Kollegen!

  2. Hallo „Horst“ – ich bins – ja ich, Bayern schönster Ministerpräsi….- äh kannst du nicht mal mit unserer „Mutti“ reden oder äh in zehn Minuten vom Flughafen zum Hauptbahnhof – äh nein, äh „frühstücken“?

    Da könntest du ihr doch gleich deine Eisenba..äh nein, äh fragen, ob sie denn die Kollegen der Bundespolizei nicht an die Schweizer Grenze – ich meine – äh „verschieben“ will – äh in zehn Minuten –äh nein, vielleicht sogar nach Süditalien – jetzt wo im Sommer das Meer ruhiger und die Wellen glatter äh niedriger werden, und wieder mehr „Flüchtlinge“ sich auf den Weg zum Flugjh..äh falsch, übers Mittelmeer aufmachen – zu mir und auch – äh zu dir – äh nein, nach Deutschland….

    Weil du weisst ja äh – sie müssen ja dann och äh ich meine – das mit dem „Asyl“ äh – auch noch die „bayerische Staatsbürgerschaft“ erwerben du verstehst äh ja..

    also „Habe die Ehre“……..

Eure Meinung ist uns wichtig,
kommentiert diesen Artikel!

Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.