GdP verleiht „Ehrenkommissarswürde“ an Ralf Moeller

Im Rahmen des Festaktes anlässlich 6. Ordentlichen Delegiertentages der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bezirk Bundespolizei, wurde Bodybuilder und Schauspieler Ralf Moeller die GdP-Ehrenkommissarswürde für sein soziales Engagement verliehen.

„Ralf Moeller unterstützt besonders viele Kinder- und Jugendprojekte. Seine Arbeit in der Gewaltprävention, in sozialen Brennpunkten und für Integration zeichnen ihn ganz besonders aus. Damit vertritt er genau die Werte, für die wir uns auch als Gewerkschaft der Polizei stark machen: Bürgernähe und Solidarität“, begründet Jörg Radek, Vorsitzender der GdP in der Bundespolizei, die Auszeichnung.

Es war das erste Mal, dass der Bezirk Bundespolizei die GdP-Ehrenkommissarswürde verliehen hat. Ralf Moeller zeigte sich begeistert von der Auszeichnung und garantierte den Delegierten, dass er sich in Zukunft weiter für soziale Ziele und nun auch für die Anliegen seiner 40.000 neuen Kolleginnen und Kollegen der Bundespolizei einsetzen wolle.

Die Goslarer Zivilcourage-Kampagne nutzte ebenfalls die Gelegenheit, Moeller für sein Engagement als Gesicht der Kampagne mit einer Urkunde zu ehren.

 

Zum Bericht bei ARD brisant vom 26.4.2018.

Share

Themenbereich: Aktuell | Drucken

Eure Meinung ist uns wichtig,
kommentiert diesen Artikel!

Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.