GdP: Auf Demonstrationen keine Volksverhetzung dulden

22. Juli 2014 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) empfindet Abscheu über die Hassparolen gegen Menschen jüdischen Glaubens, die auf pro-palästinensischen Demonstrationen von aufgehetzten Teilnehmern skandiert wurden. GdP-Bundesvorsitzender Oliver Malchow: „Judenfeindliche Parolen, aber auch Gewalttätigkeiten aus zahlreichen Palästinenserdemonstrationen heraus und Anschlagsversuche auf jüdische Einrichtungen ... (Weiterlesen)


Gewerkschaften fordern Stopp des Personalabbaus

28. Oktober 2013 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Berlin. Die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes erwarten von der neuen Bundesregierung, in gemeinsamer Verantwortung mit den Ländern und Kommunen den fortschreitenden Personalabbau zu stoppen. Für die Gewerkschaft der Polizei (GdP) erklärte Bundesvorsitzender Oliver Malchow: „Durch den Personalabbau der letzten Jahre ... (Weiterlesen)


Nach Urteilsverkündung im Fall Jonny K.: GdP fordert stärkere Polizeipräsenz an gefährlichen Orten

15. August 2013 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Berlin. Das heute gesprochene Urteil im Fall Jonny K. bezeichnete die Gewerkschaft der Polizei (GdP) als angemessen und konsequent. Das Gericht, so GdP-Bundesvorsitzender Oliver Malchow, habe damit das klare Signal gesetzt, dass tödliche Prügelattacken mit Freiheitsstrafen geahndet werden. Die GdP forderte ... (Weiterlesen)


GdP-Chef zu Abschluss-Bericht der Bund-Länder-Kommission

23. Mai 2013 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Malchow: Nicht alles anders, sondern einiges besser machen Berlin. Der Bericht der sogenannten Bund-Länder-Kommission Rechtsterrorismus bestätigt die Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP), dass kein generelles Systemversagen der deutschen Sicherheitsbehörden oder gar eine politische Verstrickung von Verfassungsschutz und Polizei bei den ... (Weiterlesen)


Gewerkschaft der Polizei begrüßt Initiativen von DFB und DFL

3. November 2011 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Klares Nein von DFB und Liga zur Pyro-Technik Frankfurt/Main. Die Spitzenvertreter von Deutschem Fußball-Bund (DFB) und Ligaverband haben im Rahmen eines Treffens mit dem Vorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei (GdP) gemeinsame Anstrengungen zur Bekämpfung der Gewalt im Umfeld des Fußballgeschehens ... (Weiterlesen)


Witthaut: Stellenwert der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität erhöhen

29. September 2011 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Berlin/Wiesbaden. Defizite in der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität kritisierte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bernhard Witthaut, am Rande des Fachsymposiums „Organisierte Kriminalität - Phänomen-und Rechtsentwicklung“ des Bundeskriminalamtes (BKA) heute in Wiesbaden. Witthaut: „Es wird immer deutlicher spürbar, dass ... (Weiterlesen)


GdP zur Verurteilung des U-Bahn-Schlägers Torben P.

20. September 2011 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Witthaut: Deutliches Signal gegen Gewalt im öffentlichen Raum Berlin. Als „deutliches Signal“ bezeichnete die Gewerkschaft der Polizei (GdP) das Urteil des Landgerichts Berlin gegen den sogenannten U-Bahn-Schläger Torben P. GdP-Vorsitzender Bernhard Witthaut: „Die Richter haben mit dem Urteil zu einer Jugendstrafe ... (Weiterlesen)


GdP zum Länder-Staatsvertrag zur technischen Überwachung entlassener Straftäter

29. August 2011 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Richter: Elektronische Fußfessel ist riskante Beruhigungspille Berlin/Düsseldorf. Als „riskante Beruhigungspille“ bezeichnete der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Frank Richter, die kommende Überwachung von aus der Haft entlassenen Gewalt- und Sexualtätern durch eine sogenannte elektronische Fußfessel. Anlässlich der heutigen Unterzeichnung ... (Weiterlesen)


GdP-Rad-Sternfahrt für mehr Zivilcourage

28. Juli 2011 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Aktive Gewerkschafter unterstützen Präventionskampagne der Polizei Unter dem Motto: „TU WAS! – FÜR MEHR ZIVILCOURAGE“ starten am Montag, 1. August 2011 rund 100 Teilnehmer zu einer von der Gewerkschaft der Polizei (GdP) veranstalteten Rad-Sternfahrt nach Berlin. Die Radfahrerinnen und Radfahrer ... (Weiterlesen)


Gedanken zur Polizei im Jahre 2020

16. Juli 2011 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
von Bernhard Witthaut Der terroristische Angriff auf die USA vor fast genau zehn Jahren bedeutete eine Zäsur für die Aufgabe der Polizei, Gefahren für die öffentliche Sicherheit in Deutschland abzuwehren. In den Jahrzehnten davor waren es die Studentenunruhen in den 60er ... (Weiterlesen)


Witthaut: Polizei im Kampf gegen Schwerstkriminalität gestärkt

29. Juni 2011 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
GdP begrüßt Kompromiss über Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt den Kompromiss zwischen Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger und Bundesinnenminister Friedrich zum Fortbestand der Anti-Terror-Gesetze. GdP-Bundesvorsitzender Bernhard Witthaut: „Gegen eine Befristung auf vier Jahre ist nichts einzuwenden. Sehr hilfreich für ... (Weiterlesen)


GdP: Neuaufstellung von BKA und Bundespolizei ist auf gutem Weg

28. Juni 2011 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) steht der Neuaufstellung der Polizei des Bundes positiv gegenüber. GdP-Bundesvorsitzender Bernhard Witthaut: „Damit ist die Diskussion um die Werthebach-Kommission beendet. Die Fusion von Bundespolizei und Bundeskriminalamt ist endgültig vom Tisch.“ Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich ... (Weiterlesen)


GdP verabschiedet Positionspapier: Klares Nein zur Kennzeichnungspflicht

19. Mai 2011 | Thema: Archiv, GdP Bundesvorstand | Drucken
Berlin. Mit einem klaren Nein lehnt die Gewerkschaft der Polizei (GdP) die Forderung nach einer Identifizierbarkeit von Polizeikräften im Einsatz ab. Eine Zwangskennzeichnung der Polizeibeamtinnen und -beamten verletze, so der GdP-Bundesvorstand in einem Mitte Mai verabschiedeten Positionspapier, das Recht auf ... (Weiterlesen)


GdP: Gewalttätern nicht die Bühne überlassen

29. April 2011 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Polizei am kommenden Wochenende im Großeinsatz Zur Gewaltlosigkeit fordert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) zum 1. Mai auf. GdP-Vorsitzender Bernhard Witthaut: „Der 1. Mai ist ein Tag, die Leistungen und berechtigten Forderungen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer herauszustellen. Sie sind es, die ... (Weiterlesen)


GdP im Gespräch mit Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger

25. März 2011 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Witthaut erörtert Justizministerin aktuelle GdP-Forderungen Berlin. Zu einem Meinungsaustausch trafen sich am heutigen Donnerstag Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und GdP-Bundesvorsitzender Bernhard Witthaut im Berliner Ministerium. Der GdP-Chef sprach die Themen "Mindestspeicherung von Telekommunikationsdaten", "Sicherungsverwahrung" und "Gewalt gegen Polizeibeamtinnen und -beamte" an. Im ... (Weiterlesen)


Tarifrunde Länder – akzeptables Ergebnis nach zähem Ringen

11. März 2011 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Potsdam. Am 9. und 10. März 2011 fand in Potsdam die dritte Runde der Tarifverhandlungen für die Länder statt. Der GdP-Bundesvorsitzende Bernhard Witthaut: „Wir haben nach zähem Ringen ein akzeptables Ergebnis für unsere Kolleginnen und Kollegen in den Ländern erzielt.“ Der ... (Weiterlesen)