Radio-Tipp: „Gewaltfantasien unter dem Deckmantel Fußball“

22. Januar 2015 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Radio-Interview auf Bayern 2 mit Jörg Radek zu dem für heute erwarteten Urteil des Bundesgerichtshofs zum Thema, ob Hooligangruppen in den Augen der Justiz kriminelle Vereinigungen sind, hier zum Nachhören: Bayern 2 Hooligan-Experte: "Gewaltfantasien unter dem Deckmantel Fußball" (Weiterlesen)


Schwerste Ausschreitungen – dies tut beiden Vereinen nicht gut!

1. Dezember 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Schwerin/Rostock: „Dieser ausufernden Gewalt bei Fußballspielen muss endlich ein Ende gesetzt werden“, fordert der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Christian Schumacher. „Offensichtlich bringen Appelle an Verstand und Vernunft nicht den gewünschten Erfolg.“ Der Landesvorsitzende der GdP war am gestrigen Tag ... (Weiterlesen)


Mit Versammlungsauflagen und Alkoholverbote gegen gewalttätige Hooligans

29. Oktober 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei dämpft die Erwartungen in den Raum gestellter Demonstrationsverbote mit Blick auf weitere angemeldete, gemeinsame Aufmärsche von Hooligans und Rechtsextremen. Die jahrzehntelangen Erfahrungen mit gewalttätigen Demonstrationen, beispielsweise am 1. Mai in Hamburg und Berlin, hätten gezeigt, ... (Weiterlesen)


Eine Million Einsatzstunden mehr für die Polizei bei Fußballspielen

14. Oktober 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
GdP: Erschreckende Bilanz seit 2002 Berlin. Die Belastung der Polizei bei Fußballspielen der ersten und zweiten Bundesliga hat nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei (GdP) im vergangenen Jahrzehnt massiv zugenommen. GdP-Vorsitzender Oliver Malchow: „Die Zahl der Einsatzstunden ist von rund 900.000 ... (Weiterlesen)


Kosten von Fußballeinsätzen: Bremer Alleingang belastet Gespräche zwischen Verbänden, Politik und Polizei

25. September 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Berlin/Bremen. Mit Unverständnis reagiert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) auf das am Donnerstag von der Bremer Bürgerschaft in erster Lesung verabschiedete Gesetz zur Kostenbeteiligung der Vereine an polizeilichen Fußballeinsätzen. "Dieser Alleingang Bremens kommt zur Unzeit und belastet die in den ... (Weiterlesen)


Polizeivizepräsidenten diskutieren mit der GdP über Fußballeinsätze

5. September 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Bei einer gemeinsamen Tagung der GdP Bundespolizei und der GdP Niedersachsen hatten die beiden Geschäftsführenden Vorstände am 4. September in Braunschweig vor allem das Thema Fußballeinsätze auf der Tagesordnung. Auf Initiative der stellvertretenden Bundesvorsitzenden Jörg Radek (Vorsitzender GdP-Bezirk Bundespolizei) und Dietmar ... (Weiterlesen)


„We are all monkeys!“ – Unser Video gegen Hass und Gewalt

4. September 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Gemeinsam mit dem Verein „Mach meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus“ wollen wir ein deutliches Zeichen gegen Hass und Gewalt setzen. Dafür haben wir gemeinsam mit Beschäftigten der Bundespolizei, Sportlern des SC Potsdam und Schülern ... (Weiterlesen)


Webtipp: Jörg Radek zum Start der 1. Fußballbundesliga

25. August 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Jörg Radek, Vorsitzender des Bezirks Bundespolizei, beantwortete am vergangenen Freitag der Redaktion von "Hallo Niedersachsen" ihre Fragen zum Saisonstart der 1. Fußballbundesliga. Hier könnt Ihr Euch das Interview ansehen. Ab 3:35 Min findet Ihr einen Bericht über die Beschaffung von Brandschutzhauben ... (Weiterlesen)


GdP zum Bundesliga-Start: „Wir sind nicht die Eskorte für Gewalttäter“

21. August 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt, Gewaltbereitschaft | Drucken
[Pressemeldung des GdP-Bezirks Bundespolizei zum Start der 1. Fußball-Bundesliga] Hilden. Vor dem Start der 1. Fußball-Bundesliga fordert die Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei, ein Umdenken im Umgang mit gewalttätigen Fußballfans. Ziel müsse es sein, „Gewalttourismus“ von vornherein zu unterbinden. Dafür sei ... (Weiterlesen)


GdP unterstützt Bremer Initiative zum besseren Schutz für Polizeibeamte vor Gewalt

19. August 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Berlin, 18.08.2014. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) unterstützt die am Wochenende bekannt gewordene Initiative des Bremer Senats, der künftig Polizisten, Feuerwehrleute und Rettungskräfte besser vor Angriffen von Gewalttätern schützen will. Der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg Radek sagte am Montag: „Bereits seit ... (Weiterlesen)


Fußball und Bundespolizei – Eine Frage der Kosten und der Beförderung

4. August 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Die Diskussion über eine Beteiligung der deutschen Fußballvereine an den Kosten der Polizeieinsätze für die Fanbegleitung und in den Stadien tangiert auch die Bundespolizei - jedoch anders, als bisher diskutiert. Die Bundespolizei setzt jährlich 108.879 Polizeibeamte, davon knapp die Hälfte aus ... (Weiterlesen)


GdP bekräftigt Nein zur Kostenbeteiligung von Clubs bei Fußballeinsätzen

9. Juli 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
GdP bekräftigt Nein zur Kostenbeteiligung von Clubs bei Fußballeinsätzen Berlin. In einem Interview hat der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, das Nein seiner Organisation zur Kostenbteiligung der Vereine bei Fußballeinsätzen bekräftigt. Die Kosten verursachten ja nicht die Vereine, ... (Weiterlesen)


Verwaltungsgericht Frankfurt/Main: Polizeieinsatz bei „Blockupy“-Demo rechtmäßig / GdP: Friedlichkeit bei Demo hat für Polizei höchste Priorität

26. Juni 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt das Urteil des Verwaltungsgerichts Frankfurt/Main, nach dem der in der Öffentlichkeit teils massiv kritisierte Polizeieinsatz anlässlich einer "Blockupy"-Demonstration Anfang Juni 2013 in der hessischen Banken-Metrople rechtmäßig war. Der Polizei war vorgeworfen worden, rund 1.000 ... (Weiterlesen)


GdP: Konsequentes Vorgehen gegen Fußball-Gewalttäter nicht weiter verschleppen!

12. Juni 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Innenministerkonferenz berät über Fußballgewalt Berlin. Nach der Ankündigung des Vorsitzenden der Innenministerkonferenz (IMK), Ralf Jäger, sich über Maßnahmen gegen die Gewalt rund um den Fußball in einer weiteren Arbeitsgruppe zu verständigen, warnt die Gewerkschaft der Polizei (GdP) angesichts scheinbar unterschiedlicher Auffassungen ... (Weiterlesen)


Bundesweiter Polizeieinsatz rund um den 1. Mai: „Friedlich ist, wenn keine Steine mehr fliegen!“

2. Mai 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Berlin. "Erst wenn keine Steine, Flaschen und Knallkörper mehr auf Polizistinnen und Polizisten geworfen werden, sprechen wir von einem friedlichen 1. Mai", bewertete der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, am Freitag das Demonstrationsgeschehen rund um den "Tag ... (Weiterlesen)


Gewerkschaft der Polizei (GdP) Mecklenburg-Vorpommern: 30 Polizeibeamte beim Spiel F.C. Hansa Rostock – RB Leipzig verletzt

28. April 2014 | Thema: Fussballeinsätze und Gewalt | Drucken
Schwerin/ Rostock: "Wir sind es leid, nahezu jede Woche wieder von massiven Angriffen und Verletzungen unserer Kolleginnen und Kollegen am Rande von Fußballspielen zu hören", so der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Christian Schumacher. Während des 2. Halbzeit des Fußballspiels ... (Weiterlesen)