Unterstützung bei Versorgungsrechtsfrage

8. Mai 2017 | Thema: Aktuell, Rente | Drucken
Der Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages und Mitglied des Innenausschusses Günter Baumann und der stellvertretende GdP-Bezirksvorsitzende Sven Hüber trafen vergangene Woche in Berlin zusammen. Neben Fragen der aktuellen Entwicklung in der Bundespolizei stand vor allem ein besonderes Versorgungsrechtsthema ... (Weiterlesen)


GdP klagt es durch: Mehr Rente für ehemalige DVP-Kollegen möglich – Verpflegungsgeld ist Entgeltbestandteil im Sinne des Rentenrechts

24. März 2016 | Thema: Rente | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei hat für ihre Mitglieder, die aus der früheren Deutschen Volkspolizei bzw. der Transportpolizei in die Bundespolizei (bzw. den BGS) übernommen wurden und deshalb im Alter eine „Mischversorgung“ aus Rente und Beamtenpension erhalten (werden), beim Landessozialgericht Berlin-Brandenburg ... (Weiterlesen)


Beamtenversorgung: Pension mit 63 muss möglich sein

5. Juni 2014 | Thema: Rente | Drucken
Ab dem 1. Juli 2014 wird eine abschlagsfreie Rente mit 63 möglich sein. So sieht es das jüngst verabschiedete neue Rentenpaket vor. Voraussetzung dafür sind 45 Beitragsjahre in der gesetzlichen Rentenversicherung. Aber: ein Berufsleben mit 45 Beitragsjahren haben nicht nur ... (Weiterlesen)


Tarifabschluss: Durchbruch bei Entgeltumwandlung

12. August 2011 | Thema: Rente, Tarif | Drucken
Die Entgeltumwandlung ist zukünftig auch Beschäftigten des Bundes möglich. Ein gemeinsamer Tarifvertrag mit der TdL sieht die VBL als Durchführungsträger vor. Berlin, 11. 08. Der neue Tarifvertrag sieht vor, dass Beschäftigte des Bundes in Zukunft bis zu 4% der jeweiligen ... (Weiterlesen)


Polizisten schützen – Strafen verschärfen

17. Dezember 2010 | Thema: Allgemein, Rente | Drucken
Der im Strafgesetz geregelte Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte (zumeist Polizisten) soll nach Meinung der Bundesregierung von zwei auf drei Jahre angehoben werden. Dazu hat sie einen Gesetzentwurf (17/4143) vorgelegt. Zur Begründung führt sie an, Polizisten würden immer wieder Opfer von Gewalt. ... (Weiterlesen)


GdP zur Aussetzung des Riester-Faktors bei Rentenerhöhung

9. April 2008 | Thema: GdP Bundesvorstand, Rente | Drucken
Freiberg: Versorgungsempfänger dürfen nicht benachteiligt werden Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt die Entscheidung des Bundeskabinetts für die nächsten beiden Jahre den so genannten Riester-Faktor bei den Rentenerhöhungen auszusetzen. Für die Rentner bedeute dies, so der GdP-Vorsitzende Konrad Freiberg, eine ... (Weiterlesen)


Aus der Presse berichtet: Pro & Contra – Sollen Beamte auch bis 67 arbeiten?

22. August 2007 | Thema: Rente | Drucken
Zu o.g. Thema haben wir nachfolgend einen Artikel aus der Braunschweiger Zeitung vom 21.08.07 als PDF bereitgestellt. In diesem Artikel stellen der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei, Josef Scheuring und der Staatssekretär im BMI, Johann Hahlen ihre Meinungen zu ... (Weiterlesen)


Beamte erst mit 67 in Pension – Polizisten protestieren

15. August 2007 | Thema: Rente | Drucken
Aus der Presse berichtet: Hamburger Abendblatt vom 15.08.07 (Bild: Archivbild) Berlin: Nach der Verabschiedung der Rente mit 67 im Frühjahr sollen nun auch die Beamten in Deutschland ihren Ruhestand erst später antreten können. Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) kündigte an, die Bundesregierung ... (Weiterlesen)


Sehrbrock: Rente mit 67 ist ein Fehler – auch für Beamte

14. August 2007 | Thema: DGB, Rente | Drucken
Zu den Plänen der Bundesregierung, die Rente mit 67 auch auf Beamtinnen und Beamte zu übertragen, sagte die stelllvertretende DGB-Vorsitzende Ingrid Sehrbrock (Bild) am Dienstag in Berlin: "Die politische Entscheidung für die Rente mit 67 war und ist ein Fehler - ... (Weiterlesen)


Politik absurd – Frühpensionierungen bei der Bundeswehr, Lebensarbeitszeitverlängerung bei der Bundespolizei

26. März 2007 | Thema: Besoldung, Rente | Drucken
Berlin/Hilden, den 26. März 2007: Während sich der in Afghanistan eingesetzte Hauptfeldwebel der Bundeswehr nach einer Meldung der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ bald darauf einstellen kann mit 50 Jahren in den Ruhestand zu gehen, muss der dort zur gleichen Zeit eingesetzte, ... (Weiterlesen)


Heinz Tervoort in den Ruhestand versetzt

25. März 2007 | Thema: Allgemein, Rente, Tarif | Drucken
Heinz Tervoort hat sich über die Standortgrenzen von Uelzen hinaus einen Namen im Tarifrecht gemacht. Mit der Übergabe des "Poli-Bären" bedankte sich Josef Scheuring für seine Arbeit (Weiterlesen)


„Klare Absage an die Rente mit 67“

5. März 2007 | Thema: Rente, Tarif | Drucken
Ob das Renteneinrittsalter auf das 67. Lebensjahr angehoben werden sollte oder nicht, ist auch für die Gewerkschaft der Polizei - und hier insbesondere den Tarifbereich betreffend - eine immer häufiger und emotional diskutierte Frage. Klar ist, dass die geplante Erhöhung des ... (Weiterlesen)


DGB Aktion gegen Rente mit 67

26. Februar 2007 | Thema: Rente | Drucken
Während im Deutschen Bundestag in einer öffentlichen Anhörung Experten über die Verlängerung der Lebensarbeitszeit referierten, demonstrierten rund 2.000 Gewerkschafter bei einer von DGB und IG Bauen - Agrar - Umwelt in unmittelbarer Nähe des Parlamentssitzes veranstalteten "alternativen Anhörung". (Weiterlesen)


GdP im Gespräch mit Innenstaatssekretär Dr. Hanning: Besondere Altersgrenze wird derzeit nicht verändert! Bundespolizei braucht Ausnahmeregelungen von der Arbeitszeitverordnung

13. Februar 2007 | Thema: Rente | Drucken
Die besondere Altersgrenze (60. Lebensjahr) für die Bundespolizei wird derzeit nicht erhöht. Das hat der Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, am 8. Februar 2007, in einem Gespräch mit dem Vorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei, Josef Scheuring in Berlin ... (Weiterlesen)


DGB: Position des DBG zur „Rente mit 67“

25. Oktober 2006 | Thema: Rente | Drucken
Liebe Kolleginnen und Kollegen, in der folgenden Abhandlung stellen wir euch die Position des DGB zum Vorhaben der Bundesregierung vor, das Renteneintrittsalter ab 2012 schrittweise auf das 67. Lebensjahr anzuheben. (Weiterlesen)