GdP: Fahndungserfolg durch „Verdachtsunabhängige Kontrolle“

26. März 2016 | Thema: Aktuell, Terrorismus | Drucken
Die Festnahme eines Terrorverdächtigen in Gießen durch die Bundespolizei war nur möglich wegen der öffentlich wiederholt stark kritisierten sogenannten „verdachtsunabhängigen Kontrollen“ der Bundespolizei in Zügen und auf Bahnhöfen. Der rechtliche Rahmen und die polizeiliche Erfahrung machen den Erfolg aus. Darauf macht ... (Weiterlesen)


DGB Index Gute Arbeit 2015: Beschäftigte leiden unter Arbeitsdruck

3. Dezember 2015 | Thema: DGB | Drucken
Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann und der Ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske haben heute in Berlin den neuen DGB-Index Gute Arbeit 2015 vorgestellt. Im Mittelpunkt des repräsentativen Reports, für den mehr als 4900 Beschäftigte zu ihren Arbeitsbedingungen befragt wurden, steht in diesem Jahr ... (Weiterlesen)


Web-Tipp: Jörg Radek im ZDF Spezial zu den Terroranschlägen in Paris

16. November 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Mit Klick auf das Bild gelangt Ihr zum ZDF Spezial vom 15. November 2015. (Weiterlesen)


Rechtsstaatliche Mittel zur Terrorismusbekämpfung ausschöpfen

16. November 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) mahnt im Zusammenhang mit der jüngsten Debatte um Maßnahmen zur Terrorismusbekämpfung nach den Anschlägen von Paris zur Besonnenheit. „Wer nun hysterisch nach einem Einsatz der Bundeswehr im Inneren ruft, ist schlicht geschichtsvergessen“, so Jörg Radek, Vorsitzender ... (Weiterlesen)


GdP zu Terrorwelle in Paris: Sicherheitsbehörden und Nachrichtendienste brauchen mehr Unterstützung und Vertrauen

14. November 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Berlin. „Die Terrorwelle in Paris erfüllt uns mit Abscheu vor den Verbrechern, tiefem Mitgefühl für die Opfer und enger Verbundenheit mit unseren französischen Kolleginnen und Kollegen“, sagte der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Jörg Radek am Samstag in ... (Weiterlesen)


Radek: Rechtliche Verfahrensweisen bei unerlaubter Einreise und illegalem Aufenthalt bundesweit harmonisieren

29. September 2015 | Thema: Europa, EU-Erweiterung | Drucken
GdP-Pressemeldung vom 29.09.2015: Gewerkschaft der Polizei (GdP) verabschiedet Positionspapier zu Flüchtlingssituation Berlin. Die unterschiedlichen rechtlichen Verfahrensweisen bei unerlaubter Einreise oder illegalem Aufenthalt müssten nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) zwischen Bund und Ländern harmonisiert werden, regte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg Radek ... (Weiterlesen)


Thomas de Maizières „Zug an der Sicherheits-Reißleine“ kann nur erster Schritt sein

13. September 2015 | Thema: Europa, EU-Erweiterung | Drucken
GdP fordert „Hotspots“ der EU-Staaten zur Asylvorentscheidung auch in der Türkei und im Libanon Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sieht in den von Bundesinnenminister Thomas de Maizière heute verkündeten Sofortmaßnahmen an den Grenzen nur ein “Ziehen an der Reißleine der inneren ... (Weiterlesen)


GdP kritisiert das ungarische Vorgehen in der Flüchtlingsfrage

1. September 2015 | Thema: Europa, EU-Erweiterung | Drucken
Angesichts der Ankunft weiterer hunderter Flüchtlinge kritisiert Jörg Radek, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei für die Bundespolizei das Vorgehen einiger EU Staaten hart. „Wenn Staaten, wie etwa Ungarn, die Flüchtlinge ohne Vorankündigung nur durchwinken, stellen sie das Dubliner Abkommen zur ... (Weiterlesen)


GdP: Tote Flüchtlinge in Österreich – Schleusern den Markt entziehen

28. August 2015 | Thema: Europa, EU-Erweiterung | Drucken
Die toten Flüchtlinge in einem Schleuser-Lkw in Österreich auf der „Balkanroute“ müssen nach Ansicht der Gewerkschaft der Polizei (GdP) die Innen- und Rechtspolitiker endlich wachrütteln. „Es muss ernsthaft darüber nachgedacht werden, ob nicht die gegenwärtige Rechtskonstruktion der deutschen und europäischen ... (Weiterlesen)


Anstieg der Flüchtlingszahlen erfordert auch neue sicherheitspolitische Antworten

19. August 2015 | Thema: Europa, EU-Erweiterung | Drucken
Pressemeldung vom 19.08.2015: Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert, im Zusammenhang mit den heute von Bundesinnenminister De Maizière veröffentlichten Flüchtlingszahlen sicherheitspolitische Fragen stärker zu diskutieren. „Wir brauchen einen neuen internationalen Schulterschluss der Grenz- und Sicherheitsbehörden, um die gegenwärtigen Herausforderungen zu meistern“, ... (Weiterlesen)


„Bundesregierung ignoriert die Eskalation an der deutsch-österreichischen Grenze“

24. Juli 2015 | Thema: Europa, EU-Erweiterung | Drucken
Pressemeldung vom 24.07.2015: Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) warnt davor, dass die Lage der Flüchtlingsaufnahme über die Italien- und Balkanroute nach Deutschland weiter eskaliert. Inzwischen kommen täglich rund 1.000 Flüchtlinge über die deutsch-österreichische Grenze. Vor 14 Tagen hatte die GdP die ... (Weiterlesen)


DGB setzt sich gegen rechte Lügner vor Gericht durch

2. Juli 2015 | Thema: DGB | Drucken
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat sich erfolgreich gegen lügnerische Veröffentlichungen rechter Medien zur Wehr gesetzt. Das Portal zuerst.de, dessen Verlag der sächsische Verfassungsschutz als „bedeutend“ dem Spektrum der „organisationsungebundenen rechtsextremistischen Verlage und Vertriebsdienste“ zurechnete, hatte behauptet, der DGB würde "linke ... (Weiterlesen)


Bayern-Solo bringt den Bund unter Druck

23. Juni 2015 | Thema: Europa, EU-Erweiterung | Drucken
GdP-Pressemeldung vom 23.06.2015 Die Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bezirk Bundespolizei, fordert den Bundesinnenminister anlässlich des Vorhaben Bayerns, 500 zusätzliche Kräfte der Landespolizei zur Schleierfahndung einzusetzen, zur Personalverstärkung der Bundespolizei auf. „Der bayerische Innenminister war durch die hohen Aufgriffszahlen im Rahmen des G7-Gipfels ... (Weiterlesen)


Warum der Einsatz aus Anlass des G7-Gipfels nicht alltäglich ist

2. Juni 2015 | Thema: Über den Tellerrand | Drucken
Die großen ökonomischen Probleme in den 1970er Jahren begründeten die Entstehung der G7 und boten den Anlass für die Staats- und Regierungschefs, sich über die internationale Politik abzustimmen. Zu den Teilnehmern gehören Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien, Japan, Kanada, USA und ... (Weiterlesen)


Erweiterung der Strafbarkeit des Menschenhandels

7. Mai 2015 | Thema: Über den Tellerrand | Drucken
Die Strafbarkeit des Menschenhandels soll erweitert werden. Das sieht ein aktueller Gesetzentwurf der Bundesregierung vor. Mit dem Vorhaben soll die Richtlinie 2011/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2011 umgesetzt werden. Demnach soll künftig der Tatbestand des Menschenhandels ... (Weiterlesen)


Stärkerer Anti-Terror-Botschaftsschutz ja – aber nicht zum Nulltarif!

7. April 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Hilden. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt die Ankündigung von Bundesaußenminister Steinmeier, deutsche Auslandsvertretungen in Krisengebieten besser gegen drohende Terrorattacken zu schützen. „Wir begrüßen, dass die Notwendigkeit erkannt wird, unsere Auslandsvertretungen besser zu schützen. Das geht aber nicht zum Nulltarif und ... (Weiterlesen)