GdP zu mutmaßlichem Anschlag in Nizza Malchow: Anschläge von Einzeltätern sind im Vorfeld schwer zu verhindern

15. Juli 2016 | Thema: Terrorismus | Drucken
Berlin. Mit Abscheu und Entsetzen hat der Gewerkschaft der Polizei (GdP) auf den mutmaßlichen Anschlag im französischen Nizza reagiert. Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow sagte am Freitag in Berlin: „Der perfide Strategie, an jedem Ort mit jedem Mittel viele Menschen umzubringen, ... (Weiterlesen)


GdP-Vorsitzender Malchow: Auch Deutschland ist vom Terroranschlag in Istanbul getroffen

29. Juni 2016 | Thema: Terrorismus | Drucken
Berlin. „Der Terrorangriff auf den Istanbuler Flughafen hätte sich in jedem Land ereignen können. Mit seinen vielen türkischstämmigen Einwohnern ist auch Deutschland getroffen. Unsere Trauer gilt den Opfern und unsere Wünsche begleiten die Verletzten. Es ist an der Zeit, nationale ... (Weiterlesen)


GdP zu Festnahmen mutmaßlicher IS-Terroristen

3. Juni 2016 | Thema: Terrorismus | Drucken
Malchow: Abstrakte Terrorgefahr längst real Berlin. Die am Donnerstag erfolgte Festnahme dreier mutmaßlicher IS-Terroristen durch die Polizei in Deutschland hat der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, als Erfolg bezeichnet. „Angesichts von Aktivitäten einer Terrorzelle mit offenbar klarem Auftrag, ... (Weiterlesen)


GdP: Fahndungserfolg durch „Verdachtsunabhängige Kontrolle“

26. März 2016 | Thema: Terrorismus | Drucken
Die Festnahme eines Terrorverdächtigen in Gießen durch die Bundespolizei war nur möglich wegen der öffentlich wiederholt stark kritisierten sogenannten „verdachtsunabhängigen Kontrollen“ der Bundespolizei in Zügen und auf Bahnhöfen. Der rechtliche Rahmen und die polizeiliche Erfahrung machen den Erfolg aus. Darauf macht ... (Weiterlesen)


GdP zu beginnender BKA-Herbsttagung und Großveranstaltungen

18. November 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Radek: Polizeien im Kampf gegen den Terror international enger vernetzen Mainz/Berlin, 18.11.2015. Die wirksame Bekämpfung des Terrorismus ist nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) nur mit international eng vernetzten Polizeien und Sicherheitsbehörden auf Augenhöhe, mit modernster Technik und ausreichendem Personal ... (Weiterlesen)


Web-Tipp: Jörg Radek im ZDF Spezial zu den Terroranschlägen in Paris

16. November 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Mit Klick auf das Bild gelangt Ihr zum ZDF Spezial vom 15. November 2015. (Weiterlesen)


Rechtsstaatliche Mittel zur Terrorismusbekämpfung ausschöpfen

16. November 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) mahnt im Zusammenhang mit der jüngsten Debatte um Maßnahmen zur Terrorismusbekämpfung nach den Anschlägen von Paris zur Besonnenheit. „Wer nun hysterisch nach einem Einsatz der Bundeswehr im Inneren ruft, ist schlicht geschichtsvergessen“, so Jörg Radek, Vorsitzender ... (Weiterlesen)


GdP zu Terrorwelle in Paris: Sicherheitsbehörden und Nachrichtendienste brauchen mehr Unterstützung und Vertrauen

14. November 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Berlin. „Die Terrorwelle in Paris erfüllt uns mit Abscheu vor den Verbrechern, tiefem Mitgefühl für die Opfer und enger Verbundenheit mit unseren französischen Kolleginnen und Kollegen“, sagte der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Jörg Radek am Samstag in ... (Weiterlesen)


Stärkerer Anti-Terror-Botschaftsschutz ja – aber nicht zum Nulltarif!

7. April 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Hilden. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt die Ankündigung von Bundesaußenminister Steinmeier, deutsche Auslandsvertretungen in Krisengebieten besser gegen drohende Terrorattacken zu schützen. „Wir begrüßen, dass die Notwendigkeit erkannt wird, unsere Auslandsvertretungen besser zu schützen. Das geht aber nicht zum Nulltarif und ... (Weiterlesen)


Neue Anti-Terror-Einheit gegenwärtig nicht finanzierbar

3. April 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) äußert für die Pläne von Bundespolizeipräsident Dieter Romann, zum besseren Schutz vor Terrorangriffen für kurzfristige Lösungen auf Einheiten der bundesweit stationierten Bereitschaftspolizei des Bundes zurückzugreifen und diese möglichst rasch zusätzlich auszustatten und fortzubilden, Verständnis, ... (Weiterlesen)


Diese Taten dürfen nicht ohne Folgen bleiben

8. März 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Bereits im Vorfeld der Bundesligabegegnung des VfB Stuttgart gegen Hertha BSC Berlin war nicht auszuschließen, dass Stuttgarter Gewaltbereite Auseinandersetzungen mit den Berliner Problemfans, die ihrerseits üblicherweise von Karlsruher Anhängern unterstützt werden, suchten. Am Freitagabend (06.03.2015) gegen 18.00 Uhr führten etwa ... (Weiterlesen)


GdP zu Fahndungserfolg gegen mutmaßlichen IS-Rückkehrer

4. März 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Der heutige Fahndungserfolg der Bundespolizei, der zur Festnahme eines mutmaßlichen IS-Terroristen bei dessen Rückkehr aus Syrien führte, belegt die professionelle Arbeit der Sicherheitsbehörden. Für Jörg Radek, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei in der Bundespolizei, steht fest: "Die Festnahme am Düsseldorfer ... (Weiterlesen)


Nach Paris…

9. Februar 2015 | Thema: Aus dem Bezirksvorstand, Terrorismus | Drucken
Ein Kommentar von Jörg Radek, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bezirk Bundespolizei Den Bundesgrenzschutz (BGS) und die Bundespolizei prägten in ihrer über 60-jährigen Geschichte drei Perioden von Ministern: Hans-Dietrich Genscher, Wolfgang Schäuble (in seiner ersten Phase als Innenminister) sowie Otto ... (Weiterlesen)


GdP zu neuen Terrorgesetzen

4. Februar 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Malchow: Mehr Polizei, nicht nur neue Gesetze Berlin. Der Schlüssel für eine wirkungsvollere Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus liegt nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) vor allem in einer guten personellen und technischen Ausstattung der Polizei sowie der anderen Sicherheitsbörden. ... (Weiterlesen)


GdP begrüßt die Bestrafung von „Terror-Reisen“

3. Februar 2015 | Thema: Terrorismus | Drucken
Die Gewerkschaft der Polizei – Bezirk Bundespolizei begrüßt die Absicht der Bundesregierung, Reisen zum Zwecke terroristischer Handlungen zukünftig strafrechtlich verfolgbar zu machen. Zugleich mahnt Jörg Radek, GdP-Vorsitzender für die Bundespolizei jedoch an, dass für die hierfür notwendigen engmaschigeren Kontrollen notwendige Personal ... (Weiterlesen)


Polizei braucht politische Rückendeckung im Kampf gegen den Terror

10. September 2014 | Thema: Terrorismus | Drucken
Berlin. Auch dreizehn Jahre nach dem verheerenden Anschlag auf das New Yorker World Trade Center mit tausenden Toten ist die durch fundamental-islamistische Kämpfer ausgehende Terror-Gefahr nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) hierzulande keineswegs gebannt. Angesichts zahlreicher, oft religiös ... (Weiterlesen)